+
Start unklar: Felix Neureuther leider an einer Kapselzerrung.

Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen

Felix Neureuther bangt um Start beim Heimrennen

Das Knie! Noch ist unklar, ob Lokalmatador Felix Neureuther am Sonntag beim Riesenslalom auf der Kandahar an den Start gehen kann. 

Garmisch-Partenkirchen - Felix Neureuther bangt um seinen Start beim Weltcup-Riesenslalom am Sonntag in Garmisch-Partenkirchen. Der beste deutsche Skirennfahrer hatte zuletzt beim Ausfall im Slalom von Schladming eine Kapselzerrung im linken Knie erlitten, wie er am Donnerstag bekanntgab. Daher könne er aktuell nicht trainieren. „Wir gehen davon aus, dass Felix am Sonntag starten kann“, sagte Bundestrainer Mathias Berthold, „die endgültige Entscheidung fällt allerdings erst vor dem Rennen.“ Der Heim-Wettkampf in Garmisch ist der letzte Riesenslalom vor den Weltmeisterschaften im Februar.

Neureuther war beim Nachtslalom von Schladming am Dienstag im zweiten Durchgang wegen eines Einfädlers ausgeschieden. Bei dem Missgeschick verlor er den rechten Ski und und kam zu Fall. Mit dem linken Bein prallte er gegen eine Torstange. Vor dem Riesenslalom am Sonntag stehen im Garmisch am Freitag und Samstag noch zwei Abfahrten an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bär in Bayern gesichtet: Wildtierkamera knipst „scheues“ Tier  - Tierschützer mit Vermutung
Ein Braunbär ist an der Grenze zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Jetzt wurde das Tier auch im Freistaat geknipst - bei Garmisch-Partenkirchen.
Bär in Bayern gesichtet: Wildtierkamera knipst „scheues“ Tier  - Tierschützer mit Vermutung
Straßenausbau in Aidling: Anlieger drohen Gemeinde mit Klage
Der Straßenbau An der Scharnitz in Aidling kann wahrscheinlich heuer noch abgeschlossen werden. Ob die Anlieger dafür zahlen müssen, ist derzeit noch unklar. Wenn ja, …
Straßenausbau in Aidling: Anlieger drohen Gemeinde mit Klage
Gefahrenstelle: Voraussetzung für Gehweg fehlt noch
Für viele ist sie eine der gefährlichsten Stellen im Ort: die Bundesstraße 23 im Bereich des Campingplatzes an der Griesener Straße. Schon lange will Grain-au dort einen …
Gefahrenstelle: Voraussetzung für Gehweg fehlt noch
Vier Tote sind genug: Gemeinde Krün drängt auf Entschärfung der B2
Die Bundesstraße 2 bei Krün soll auf Höhe Barmsee und Tennsee entschärft werden. Geplant ist unter anderem Fußgänger-Unterführung.
Vier Tote sind genug: Gemeinde Krün drängt auf Entschärfung der B2

Kommentare