1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

FIS-Präsident: Garmisch soll sich wieder für WM bewerben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Welt zu Gast in Garmisch-Partenkirchen: (v. v. l.): FIS-Präsident Gian Franco Kasper, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), DSV-Präsident Alfons Hörmann und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bei der viel beachteten Eröffnungsfeier der Ski-WM am 7. Februar 2011. © Thomas Sehr

Garmisch-Partenkirchen - Der Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS) rät Garmisch-Partenkirchen zu einer neuen Bewerbung für alpine Ski-Weltmeisterschaften.

„Auf jeden Fall. Nicht gerade sofort, aber Garmisch war ein sehr guter Durchführungsort“, sagte Gian Franco Kasper in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Das Werdenfelser Land war 2011 Gastgeber gewesen, noch bis zum Sonntag finden die Titelkämpfe noch im österreichischen Schladming statt.

Kasper zeigte sich voll des Lobes über die Arbeit des Organisationskomitees (OK) um die Geschäftsführer Peter Fischer und Walter Vogel. „Die haben das sehr gut gemacht, haben Knowhow, haben die Strecken. Das waren sehr gute Weltmeisterschaften.“ Daher wäre er froh, „wenn Garmisch noch mal kommen würde“.

matt

Auch interessant

Kommentare