Zettel auf Windschutzscheibe hinterlassen

Mann touchiert Pkw -Polizei sucht den Geschädigten

Murnau - Polizei-Arbeit mal andersherum: Die Beamten suchen nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten eines Unfalls. 

In der Regel verfolgt die Polizei die Spur eines Täters. Nicht in diesem Fall. Die Beamten suchen nach dem Geschädigten. Dieser hat laut Angaben der Inspektion Murnau einen Schaden an seinem Pkw zu beklagen. Der Grund: Ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau hatte am Mittwoch seinen schwarzen VW Scirocco auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios Am Schlageis in Murnau abgestellt. Beim Ausparken gegen 17.30 Uhr touchierte der Mann den schwarzen VW Polo (Weilheimer Kennzeichen) des unbekannten Fahrzeughalters. Der Verursacher hinterlegte an der Windschutzscheibe einen Zettel mit seinen Personalien, bekam bislang aber noch keine Rückmeldung. Die Polizei bittet den Inhaber des Polo sich unter Telefon 0 88 41/6 17 60 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um öffentliche Diskussion
Ein Antrag der Freien Wähler zu den Passions-Honoraren hat die Verwaltung, die Aufsichtsbehörden und den Gemeinderat beschäftigt. Ohne über Inhalte zu sprechen wurde …
Streit um öffentliche Diskussion
Archäologen in Klais auf Schatzsuche
In Klais spürt man den Atem der Geschichte. In dem Ort, der vor exakt 1254 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wird, schlummern womöglich historische Schätze im Erdboden. 
Archäologen in Klais auf Schatzsuche
Naturdenkmale: „Zusätzliches Etikett“ stößt auf Widerstand
An reizvollen Plätzen mangelt es im Landkreis nicht. Zu den besonderen Schönheiten zählen Naturdenkmale. Der Bund Naturschutz hat im Murnauer Bauausschuss jedoch mit …
Naturdenkmale: „Zusätzliches Etikett“ stößt auf Widerstand
Alpiner Ski-Weltcup: Vier Rennen bis 2021 und eine Premiere 2018
Peter Fischer hat Einfluss beim Internationalen Skiverband (FIS). Das kann man einfach wissen. Man könnte es aber auch nachlesen. Im FIS-Rennkalender. Der sieht genau so …
Alpiner Ski-Weltcup: Vier Rennen bis 2021 und eine Premiere 2018

Kommentare