+

Starkregen im Landkreis

Flüsse und Bäche steigen beunruhigend schnell an

Landkreis - Hinter dem Datum 5. August könnte man einen heißen Sommertag vermuten. Nicht so im Landkreis. Der Starkregen  sorgt  für so manche Sorgenfalte bei den Bürgern.

Starke Regenfälle haben am Freitag die Pegel der Flüsse und Bäche im Landkreises stark ansteigen lassen. Johannes Riedl vom Weilheimer Wasserwirtschaftsamt ging am Freitag gegen 14.30 Uhr davon aus, dass oberhalb und unterhalb der Partnachmündung in Garmisch-Partenkirchen gegen 16 Uhr Meldestufe 1 erreicht wird. Das heißt, dass es stellenweise kleine Ausuferungen geben konnte. Danach, so die Prognose, werde das Wasser zurückgehen. „Wir rechnen damit, dass das ein kurzes Ereignis ist.“

Die Behörde hatte um kurz vor 9 Uhr eine „Vorwarnung Hochwassergefahr“ herausgegeben. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) veröffentlichte eine Unwetterwarnung. Vereinzelt hielt der DWD zwischen dem Allgäu und dem Berchtesgadener Land Niederschlagsmengen von bis zu 60 Liter pro Quadratmeter für möglich. Riedl ist schon länger im Geschäft. Dennoch zeigte er sich erstaunt, dass innerhalb eines halben Tages solche Spitzen möglich sind. Die B 2 zwischen Hechendorf und Ohlstadt wurde wegen Hochwasser gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Sie haben fertig! Die Absolventen der Wirtschafts- und Berufsfachschule in Garmisch-Partenkirchen haben ihren Abschluss in der Tasche. Der Grundstein für …
Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Genuss für den guten Zweck: Das Gebirgsmusikkorps tritt in Grainau zugunsten der Bürgerstiftung Mehrwert auf - mit leichter Unterhaltungsmusik. 
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Ein Fremder hat eine Spaziergängerin (39) in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt und sie zu Boden gerissen. Die Frau konnte aus eigener Kraft Schlimmeres …
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Er wirkt müde, doch Ralph Götting sagt: „Es geht mir gut.“ Der Ohlstädter hat zwei Wochen lang an Bord des Seenotrettungsschiffs Sea-Eye geholfen, Flüchtlinge vor dem …
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los

Kommentare