Ermittlungen dauern an

Mit Fantasie-Kennzeichen erwischt

  • schließen

Murnau/Garmisch-Partenkirchen: Volltreffer der Fahnder: Ihnen ging eine Gruppe von Franzosen ins Netz. Die haben einiges auf dem Kerbholz.

Erst versuchten sie am Kemmelpark in Murnau ihr Glück, dann zogen die Franzosen zum Parkplatz der Kreuzeckbahn in Garmisch-Partenkirchen weiter. Nachdem es an beiden Orten aber verboten ist, in einem Wohnwagen zu übernachten, verwiesen Beamte der Polizeiinspektion Fahndung die Landfahrer von diesen Plätzen. Freilich nicht, ohne sie genau kontrolliert zu haben.

Und dabei machten die Fahnder gleich mehrere Treffer: Bei einem der Wohnwagen, der mit französischen Fantasie-Kennzeichen und falschen Fahrzeugpapieren ausgestattet war, stellten sie fest, dass dieser wegen Unterschlagung zur Sicherstellung ausgeschrieben ist. In dem Gefährt entdeckten die Beamten dann die originalen deutschen Kennzeichen aus Baden-Württemberg. Der Wohnwagen Marke Tabbert wurde folglich einbehalten und soll nun dem Eigentümer zurückgegeben werden.

Außerdem fanden die Polizisten einen gestohlenen belgischen Führerschein, der durch eine Lichtbildauswechslung verfälscht worden war. Und drei Personen aus der Gruppe suchen verschiedene Staatsanwaltschaften zur Aufenthaltsermittlung. Die ensprechenden Dienststellen wurden sofort verständigt, dass diese den Murnauer Fahndern ins Netz gegangen waren.

Die Unterschlagung des Wohnwagens samt der gefälschten Kennzeichen und Fahrzeugpapiere konnten die Beamten nach der intensiven Befragung einer 18-Jährigen aus der Gruppe zuordnen. Sie und auch ihre Begleiter durften aber nach der Vernehmung und der Entrichtung einer Sicherheitsleistung weiterreisen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzwickter Fall um ermordete Dorfschönheit
Man nehme eine Leiche, ein paar Tatverdächtige, dazu engagierte Laien-Schauspieler, die ihr Publikum zum Miträtseln auffordern, und in den Pausen ein köstliches Menü – …
Verzwickter Fall um ermordete Dorfschönheit
SPD-Delegierter Corongiu bleibt beim Nein – und verliert
Die Bundesrepublik steuert nach dem knappen Votum der SPD auf eine weitere GroKo zu. Ein Delegierter aus Mittenwald wollte das am Sonntag auf dem Parteitag in Bonn …
SPD-Delegierter Corongiu bleibt beim Nein – und verliert
Ein Stamperl Schnaps auf den Thomas
Thomas Dreßen schreibt Geschichte – und sein ganzer Heimatverein feiert mit. Als erster Deutscher gewinnt er nach 39 Jahren auf der Kitzbüheler Streif. Vor den …
Ein Stamperl Schnaps auf den Thomas
Täuschungsmanöver: Betrunkener steigt durch Beifahrertür aus
Dieser „Trick“ war dümmer, als die Polizei erlaubt: Ein 17-Jähriger, der betrunken und ohne Führerschein mit dem Auto in eine Kontrolle geraten ist, hat versucht, die …
Täuschungsmanöver: Betrunkener steigt durch Beifahrertür aus

Kommentare