+
Auf die Gegenfahrbahn geriet der Unterammergauer und stieß dort mit dem Pkw, in dem sich vier Berufsschüler befanden, zusammen.

Totalschaden an beiden Fahrzeugen

Frontal-Crash: Vier Ammertaler verletzt

Böbing - Kurve unterschätzt: Zwischen Böbing und Schönberg hat sich ein Unfall ereignet. Gleich mehrere Krankenwagen rückten aus. 

Auf der kurvenreichen Kreisstraße zwischen Böbing und Schönberg ist es gestern kurz nach 13 Uhr zu einem schweren Verkehrunfall mit insgesamt vier verletzten Personen gekommen. Sie stammen alle aus dem Ammertal.

„Die Fahrbahn war keineswegs glatt“, teilte ein Sprecher der Polizeiinspektion Schongau zur Ursache der Kollision mit. Offensichtlich hatte ein 83-jähriger Unterammergauer, der den Unfall verursachte, eine Kurve unterschätzt. Jedenfalls kam er mit seinem Opel Corsa auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem Citroén zusammen, in dem sich vier junge Burschen (drei aus Saulgrub und einer aus Unterammergau, alle im Alter von 18 bis 19 Jahren) befanden. Der 19-jährige Saulgruber am Steuer hatte wohl keine Möglichkeit mehr, auszuweichen, um den Unfall zu verhindern. Der Frontalzusammenstoß war heftig, so dass zunächst Schlimmeres befürchtet werden musste. Deshalb rückten gleich mehrere Krankenwagen und auch ein Rettungshubschrauber an. Der Senior aus Unterammergau zog sich mittelschwere Verletzungen zu, er wurde in die Unfallklinik nach Murnau geflogen.

Von den jungen Burschen, die sich anscheinend auf der Heimfahrt von der Berufsschule befanden, blieb einer unversehrt. Die anderen drei zogen sich leichte Verletzungen zu, wobei zwei ebenfalls ins UKM kamen; der Vierte suchte eigenständig einen Arzt auf.

Nach dem Unfall war die Staatsstraße rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Böbing und Schönberg leisteten entsprechende Absperrdienste. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei geht von rund 9000 Euro aus.

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tannenhütte: Teile des Rohbaus stehen
Es geht voran am Wank: Teile des Rohbaus für die neue Gamshütte stehen schon, das Leitungsnetz wächst. Sogar ein Piranha kommt zum Einsatz.
Tannenhütte: Teile des Rohbaus stehen
Wann kommt die Kletterhalle?
Der Kletterhallenverein ist Geschichte. Sein Zweck hat sich allerdings nicht erfüllt. Nach wie vor gibt es keine Kletterhalle in Garmisch-Partenkirchen. Nachdem Investor …
Wann kommt die Kletterhalle?
„Es ist wunderbar gelaufen“
Die Tage des ehemaligen Hotels Friedenshöhe in Oberammergau als Unterkunft für Flüchtlinge sind gezählt.
„Es ist wunderbar gelaufen“
Ruf nach mehr Polizei für Murnau
Die Frage nach der Einführung einer Sicherheitswacht in Murnau spaltet die lokale Politik. Die Freien Wähler lehnen Bürger auf Streife ab. Sie fordern: mehr Polizisten, …
Ruf nach mehr Polizei für Murnau

Kommentare