+
Links: Benjamin Ruß, Gegner des G7-Gipfels 2015 auf Schloss Elmau, trommelt für die Kundgebung in Klais. Rechts: Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger bezieht zu G7-Camps klar Stellung.

G7-Gipfel: Aktionsbündnis zeigt Flagge

Elmau/Klais - Die Gegner des G7-Gipfels 2015 auf Schloss Elmau machen diesen Sonntag erstmals mobil: Am Sonntag rufen sie zu einer Kundgebung nach Klais.

Ein Besuch der Kundgebung am Sonntag in Klais? „Wohl eher nicht“, meint der Krüner Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (CSU). Seit Monaten bezieht „Mister G7“, wie ihn unlängst sein Mittenwalder Amtskollege Adolf Hornsteiner (CSU) scherzhaft bezeichnete, klar Stellung gegen Camps von G7-Gegnern in der Region. Und davon rückt er auch kein Jota ab. „Ich bin als Bürgermeister nicht den Demonstranten, sondern den Bürgern verpflichtet“, unterstreicht der Krüner Rathauschef.

Damit macht sich Schwarzenberger beim Aktionsbündnis „Stop G7 Elmau“ keine Freunde. Für diesen Sonntag ruft es zur ersten Kundgebung im Landkreis auf. Die Organisatoren rechnen mit rund 50 Teilnehmern. Zwischen 10 und 18 Uhr werben die Gegner des Gipfels, der am 7. und 8. Juni im wenige Kilometer entfernten Schlosshotel Elmau stattfindet, in Klais für ihre Sache. Dabei hofft Benjamin Ruß, der Sprecher der Initiative, auf den Dialog mit der heimischen Bevölkerung. Getreu dem Motto: Am besten könne man „mit Vorurteilen aufräumen“, wenn sich beide Seiten gegenüber stehen.

Gegner des G7-Gipfels 2015 lassen Aktivistin aus Mexiko sprechen

Ruß kündigt zudem eine Aktivistin aus Mexiko an, die über die Folgen der Globalisierung sprechen wird. „Damit wird gezeigt, dass die Probleme, die die G7-Staaten auslösen, nicht versanden, sondern extreme Auswirkungen haben“ - nämlich Krisen, Krieg und Vertreibung. Zuhören werden dann wohl auch Vertreter des Staatsschutzes. Das zumindest glaubt Ruß. „Wenn wir das nicht täten, wären wir naiv.“ Des Weiteren öffnet am Bahnhof eine „Vokü“ - „eine Volksküche“, präzisiert Ruß. Von ihr sollen die Kundgebungs-Teilnehmer verköstigt werden, ehe der eine oder andere Richtung Elmauer Tal wandert. „Ich geh’ da immer wieder gerne hin“, scherzt Ruß.

Warum er und seine Mitstreiter von Sicherheitskräften und der Politik so gebrandmarkt werden, kann der Sprecher des Aktionsbündnisses in keiner Weise nachvollziehen. Ebenso leuchtet ihm nicht ein, warum die G7-Gegner keine Camps aufschlagen dürfen wie 2007 in Heiligendamm. „Da ist nichts passiert“, betont Ruß.

Das sieht Schwarzenberger natürlich anders. Er sprach vor einiger Zeit bei diesen Lagern sogar von „einer Keimzelle der Gewalt“. In diesem Zusammenhang betont der G7-Gastgeber-Bürgermeister, dass es nicht nur ein Recht auf Meinungsfreiheit, sondern auch einen Anspruch auf Unversehrtheit von Mensch und Eigentum gebe. Und dem fühlt er sich in gleichem Maß verpflichtet.

Vor G7-Gipfel: Gegner treffen Vertreter der Kommunen und Polizei

Wenn sich am kommenden Freitag G7-Gegner auf der einen und Vertreter der Kommunen und Polizei auf der anderen Seite zu einem Kooperationsgespräch treffen, werden die Fronten klar abgesteckt sein. Da wird Landrat Anton Speer (Freie Wähler) keine Ausnahme machen. Auch der Unterammergauer reiht sich in die Anti-Camp-Fraktion ein. „Wir gehen da einen geraden Weg.“ Zu wertvoll seien die landwirtschaftlichen Flächen „als Futtergrundlage“ - gerade zur Erntezeit. Ruß und Co. können darüber nur schmunzeln.

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst.

csc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Audi R8 schleudert in Leitplanke - und hinterlässt Trümmerfeld auf A95 
Eine nasse Fahrbahn und überhöhte Geschwindigkeit -  diese Kombination ist dem Fahrer eines Audi R8 auf der A95 zum Verhängnis geworden.
Audi R8 schleudert in Leitplanke - und hinterlässt Trümmerfeld auf A95 
Unbekannte stehlen Ziegenkitz und schlachten es - Polizei wertet Spuren aus
Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag ein Ziegenkitz aus der Herde gestohlen, es geschlachtet und anschließend gegessen. Der Halter entdeckte die Überreste. 
Unbekannte stehlen Ziegenkitz und schlachten es - Polizei wertet Spuren aus
Kiesmassen in der Isar: Zahler wettert gegen EU-Bescheid
Kiesmassen in der Isar plagen die Gemeinde Wallgau: Das Geschiebe gefährdet den einzigen Trinkwasserbrunnen. Bürgermeister Hansjörg Zahler appelliert nun an die …
Kiesmassen in der Isar: Zahler wettert gegen EU-Bescheid
Mann ignoriert Warnung und besteigt Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein
Schon beim ersten Notruf riet ihm die Bergwacht Grainau vom weiteren Aufstieg auf die Zugspitze ab: Doch ein 23-jähriger Mann wollte nicht hören und stieg weiter. Dann …
Mann ignoriert Warnung und besteigt Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein

Kommentare