+
Das Logo des G7-Gipfels 2015 auf Schloss Elmau.

Obama, Merkel und Co sind schuld

G7-Stress: Krüner Feuerwehr sagt Ball ab

Krün/Wallgau - Obama, Merkel und Co sind schuld: Wegen des G7 Gipfeltreffens im Juni muss die Krüner Feuerwehr ihre Maschkera-Fete abblasen.

Manchmal treibt der bevorstehende G7-Gipfel in Schloss Elmau (7./8. Juni) schon seltsame Blüten. Der medienwirksame Aufgalopp der sieben führenden Staats- und Regierungschefs beeinflusst nicht nur den Schulalltag und das Sicherheitswesen - jetzt hält er auch die Krüner Feuerwehr auf Trab. Und zwar so sehr, dass sie wegen akuten G7-Stresses sogar ihren Faschingsball streichen muss.

„Wir haben leider keine Zeit aufrgund der Vorbereitungen für den G7-Gipfel“, teilt Kommandant Anton Simon - seit November 2014 im Amt - mit. Natürlich sei es schade, dass es diesmal mit dem Sportlerball (24. Januar) nur eine Faschings-Fete im Dorf gebe, bedauert auch Bürgermeister Thomas Schwarzenberger, selbst aktives Feuerwehr-Mitglied. Doch der G7-Gipfel lasse die Organisation dieser Party einfach nicht zu. „Wir müssen eine Funkausbildung machen, Schichtpläne schreiben, auf den Digitalfunk umstellen und mit dem neuen Fahrzeug üben.“

Der Feuerwehrball, der alle zwei Jahre im Wechsel mit der Bergwacht-Fete steigt, garantierte stets ausgelassene Stimmung und viel Publikum. Bis zu 600 Maschkera strömten zuletzt ins Kurhaus. Was den Organisatoren natürlich auch Geld in die Feuerwehr-Kasse spülte. Um fehlende Einnahmen zu kompensieren, hatte man im Dezember bereits zu einem Winterfest geladen.

Wegen G7 Gipfel 2015 kein Feuerwehrball

Grundsätzlich meint Schwarzenberger: „Es ist leider nicht mehr so leicht, einen Ball zu organisieren. Man muss inzwischen auf so vieles achten, wie zum Beispiel auf den Jugendschutz.“ Außerdem brauche es immer zwei bis drei Maschkera-Begeisterte als Motor, die alle anderen mitreißen. „Und die, die das zurzeit vielleicht wären, müssen sich nun um den G7-Gipfel kümmern.“

Die Bergwacht, die 2014 ihren nicht minder frequentierten Ball veranstaltete, kann indes nicht einspringen. Die Abmachungen mit den Musikern seien schon fest getroffen worden, und die hätten dieses Jahr keine Zeit, teilt Bereitschaftsleiter Sebastian Baumann mit. „Nächstes Mal sind wir aber wieder dabei.“

In Wallgau ist die Feuerwehr zwar auch mit G7 beschäftigt, doch das beeinträchtigt die Planung für deren Ball jedoch nicht. „Das läuft dann so neben her und ist kein Problem“ bestätigt Zweiter Kommandant Johannes Berwein. Sogar ein Motto steht schon fest: Glamour Night. Soweit sind die Veranstalter des Faschingsspiels in Wallgau noch nicht. Für das bunte Treiben ohne Wagen wird das Thema am kommenden Dienstag beim Treffen der Organisatoren besprochen. Ein Motto drängt sich dabei förmlich auf: G7-Gipfel.

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst.

ber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Pseudo-Campingplätze“: Wohnmobile verstopfen Urlaubsdorf - Ansturm seit Corona-Lockerungen
Drängen zu Beginn der Pfingstferien tausende Urlauber mit Wohnmobilen ins Obere Isartal? Das Urlaubsdorf Krün macht diese Aussicht Sorgen. Die Gemeinde trifft …
„Pseudo-Campingplätze“: Wohnmobile verstopfen Urlaubsdorf - Ansturm seit Corona-Lockerungen
Ausflügler-Ansturm aus München überrollt Ohlstadt - Anwohnerin entsetzt über Verhalten: „Absolute Arroganz...“
Ohlstadt ist ein beliebtes Ziel von Bergfreunden. Dort beginnen sie Touren ins Heimgartengebiet. Doch der Ausflugs-Ansturm infolge der Corona-Lockerungen übertraf alles …
Ausflügler-Ansturm aus München überrollt Ohlstadt - Anwohnerin entsetzt über Verhalten: „Absolute Arroganz...“
Trotz Absage der Passionsspiele 2020: Souvenirs finden weltweit Abnehmer 
Von wegen Ladenhüter: Die Souvenirs der Passion 2020 werden gekauft – trotz der Absage der Spiele. Die Werbemaschinerie hat vor allem ein extra eingerichteter Webshop in …
Trotz Absage der Passionsspiele 2020: Souvenirs finden weltweit Abnehmer 
Alpine Ski-WM: FIS gibt Termin für Vergabe bekannt - Pläne aber von Corona abhängig
Corona wirbelt alles durcheinander: Eigentlich hätte am 22. Mai bekannt gegeben werden sollen, wer 2025 die Ski-Weltmeisterschaften ausrichtet. Jetzt visiert man für die …
Alpine Ski-WM: FIS gibt Termin für Vergabe bekannt - Pläne aber von Corona abhängig

Kommentare