"Meet & Greet": Ganz nah dran an Neuner & Co

Garmisch-Partenkirchen - Bereits beim City-Biathlon konnten die Fans Magdalena Neuner & Co. hautnah erleben. Doch einige Auserwählte durften sogar einen ganzen Abend mit den Stars verbringen.

Ganz ruhig sitzen Marianne und Ludwig Eibl an einem festlich

Lesen Sie auch:
Garmisch verabschiedet Magdalena Neuner

gedeckten Tisch im Garmisch-Partenkirchner Kurpark-Restaurant Adlwärth. Fast andächtig verfolgen sie, wie sich der große Raum langsam mit Menschen füllt, während draußen die Bayern-3-Band für Party-Stimmung sorgt. Nach und nach kommen Bürgermeister Thomas Schmid, Moderator Markus Othmer und City-Biathlon-Chef Peter Fischer.

Und dann betritt sie den Raum: Magdalena Neuner. Jetzt strahlen die Augen des Ehepaars Eibl aus Pastetten. Die beiden sind zwei der sechs glücklichen Gewinner der Verlosung des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen, die sich über ein „Meet & Greet“ mit den Biathlon-Stars freuen dürfen. Beim City Biathlon sind die Sportler bereits hautnah zu erleben, aber diese Gäste sind ihnen anschließend einen Abend lang ganz nah. Vor dem Abendessen haben sie das Rennen in der Garmischer Fußgängerzone von der VIP-Tribüne aus verfolgt. „Oma Dora ist direkt vor uns gestanden“, erzählt Rolf Wellhäuser. Der 63-Jährige aus Erding muss es wissen, denn er ist großer Biathlon-Fan und kennt sich aus. Deshalb war klar, dass er beim Gewinnspiel mitmacht und natürlich die richtige Antwort auf die Frage nach Magdalena Neuners Alter wusste.

Das war der City-Sprint in Garmisch

Das war der City-Sprint in Garmisch

Das war der City-Sprint in Garmisch

Nach Garmisch-Partenkirchen hat er Anna Maier mitgebracht. „Wir sind ein Sport-Paar“, sagt er schmunzelnd. „Seine Frau interessiert sich nicht für Sport, und mein Mann musste heute daheim bleiben“, ergänzt die 55-Jährige. Die beiden waren schon gemeinsam in Hochfilzen beim Biathlon sowie in Innsbruck, Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen beim Skispringen. Auch wenn sie schon „alte Hasen“ sind, der City-Sprint mit anschließendem Abendessen war ein Erlebnis für sie. „Die Stimmung war super“, findet Wellhäuser. „Und es war alles perfekt organisiert“, sagt Meier. Begeistert sind auch Inge und Walter Güntner aus Neufinsing. „Ich bin ein großer Biathlon-Fan“, sagt der 50-Jährige. Beim Gewinnspiel hat seine Frau für ihn mitgemacht. „Das war gleich ein gutes Weihnachtsgeschenk“, sagt sie lächelnd.

Aber auch sie ist von der Atmosphäre hingerissen. „Das ist was Besonderes“, sagt die 50-Jährige. Noch dazu, weil sie sich einen Tisch mit Blick direkt auf Magdalena Neuner gesichert haben. Gleich hinter der City-Biathlon-Gewinnerin und ihrem Freund Seppi Holzer sitzen die Eibls, die den Abend in vollen Zügen genießen. „Ich hab’s mir nicht so vorgestellt“, meint die 52-Jährige. „Wir sind auch so gut aufgenommen worden, alle haben sich sehr bemüht“, ergänzt ihr Mann. Die Beiden sind bereits am Tag zuvor angereist. Und wohnen – wie sich herausgestellt hat – in einer Pension in Wallgau, die der Tante von Magdalena Neuner gehört. Diesen Zufall nutzt Ludwig Eibl, um den Biathlon-Star am Buffet darauf anzusprechen. „Sie war sehr nett und ganz natürlich“, erzählt er hinterher. „Wie wenn man mit der Nachbarin redet.“ Nach diesem gelungenen Abend steht für die Eibls fest: „Wir kommen nächstes Jahr wieder.“

Von Julia Pawlovsky

Auch interessant

Kommentare