Das Werk NO.1 bietet flexible Raumlösungen für Büros, Konferenzen, Workshops und vieles mehr.

Coworking in Garmisch-Partenkirchen

"GAPCOWORX": Von der Idee zum Projekt - die Pendlerstation ist da

"GAPCOWORX" ist Unternehmerinitiative für flexible Arbeitsplatzmodelle im Coworking-Space Garmisch-Partenkirchen. Ein regionaler Gewinn für Arbeit & Leben!

Eine große Herausforderung für jede Wirtschaftsförderung und letztlich vor allem für viele Unternehmer, ist neben den regional fehlenden Standortflächen das betriebswirtschaftlich belastende Marktverhältnis mit Höchstmarken für Miete, Erwerb und Ausbau. Lange Wege mit Verkehrsüberlastung an Aussenstandorte sind auch für Pendler eine steigende Belastung. Verlagerungen von Firmen führen neben dem Verlust von vielen Arbeitsplätzen landkreisweit zu langfristig perspektivlosen und mangelnden Zukunftspotentialen.

Die Unternehmer Kathrin und Tobias Löser waren im Zuge der Neubelegung ihres aus einer Konkursmasse erworbenen Gewerbekomplexes an der zur Maximilianshöhe 6 in Garmisch-Partenkirchen überzeugt, dass es neben einem Flächenmanagement im Gewerbegebiet Breitenau nachhaltige Konzepte braucht, um Standort, Bedarf & Wirtschaftlichkeit umfassend neu zu ordnen und entsprechend nachhaltig zu sichern. Im Fokus steht eine umfassende Neubelebung mit innovativen Visionen und einer nachhaltigen Mission mit dem Ziel der Optimierung einerlebenswerteren Balance in Arbeit und Zeit für Arbeitnehmer und Unternehmer.

"GAPCOWORX": Coworking in Garmisch-Partenkirchen

Als Objektbetreiber von "GAPCOWORX" betrachteten Kathrin und Tobi den Wandel trotz aller Differenzen als Chance für einen Mehrwert, um mit einer nachhaltigen Investition in die regionale Gemeinschaft eine Zentrale um Geschäfte zu bilden, Potentiale zu sichern, Optionen zu fordern und Entwicklungen strategisch mitzufördern.

In der flexiblen Infrastruktur liegt die Zukunft des Arbeitens

Beim "Sharing" werden immer häufiger flexible, preiswerte und unabhängige Möglichkeiten geschaffen, die auch als Basis oder Mehrwert für Wachstum genutzt werden. Im wirtschaftlich kollektiven Sinn dazu steht auch das "Caring", um unternehmerische Werte und Ideen im offenen Marktprozess zu fördern und zu sichern.

Nachhaltig und lebenswert betrachtet gilt es, qualifizierte Arbeitsplätze an entwickelte Basisstrukuren möglichst wohnortnah zu binden. In wirtschaftlich starken Konjunkturzeiten soll damit eine Balance für Arbeit und Leben geschaffen werden.

Der kurze Weg ist das Ziel

Die Metropolregion München befindet sich ungebremst im Wachstum, gehört zu den wirtschaftlich stärksten Europas. Eine halbe Million Menschen pendelt jeden Tag über weite Strecken täglich zur Arbeit - mit negativen Belastungen der Umwelt nebst Folgen wie Stress und Freizeitmangel. Der kurze Weg ist zukünftig das Ziel, was von besonders abgelegenen Gebieten wie dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen entsprechende Aktionen und Lösungen fordert.

"GAPCOWORX": Flexibles Arbeiten auf 500 Quadratmetern in Garmisch-Partenkirchen

Die Lebensqualität in schöner Natur bietet leider wenig Job- und Karrieremöglichkeiten. Entsprechend dem Bedarf, auch anhand Auswertung einer Online-Umfrage, wurde das Projekt "GAPCOWORX" mit einem Coworking & Shared Offices Programm auf rund 500 Quadratmetern konzipiert. Das Miteinander und Nebeneinander unter dem kreativen Motto "Work the way you want" wird geprägt von leidenschaftlichen Unternehmern und Arbeitnehmern in Fairness und Offenheit, in offenen und abgetrennten Arbeitsräumen, am freien oder reservierten Platz mit netzwerktechnischer Vollausstattung.

Dazu gibt es Räume für Konferenz, Business Events oder Workshops neben gemeinschaftlicher Lounge mit Bar und Teeküche im Werk NO.1.

Verschiedenste Platz- und Raumtickets stehen zur Verfügung, mit einem flexiblen Leistungsvolumen - täglich- wöchentlich- oder monatlich, für Club-Mitglieder mit erweitertem Zugang bis zum goldenen All Inclusive Pass oder als Einzelbesucher mit optionalem Up- und Downgrade. Firmen können auf ein derzeitig attraktives Angebot an Arbeitsplätzen in flexiblen Varianten für ihre Mitarbeiter zugreifen. Neben typisch bürotechnischer Infrastruktur stehen für Handwerker auch Werkstattparzellen im Cofactoring zur Verfügung oder können als Ausstellung eingerichtet werden.

Ein IT-Administrator steht für Fragen und Anschlusslösungen im "All inclusive - Hausprogramm" des sogenannten "Open Space" Objekts zur Verfügung.

Weitere Infos über das Projekt unter www.gapcoworx.de und www.pendlerstation.de.

Kontakt

gapcoworx

zur Maximilianshöhe 6
82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel.: 08821 / 73 0 73 70
email: team@gapcoworx.de
facebook: www.facebook.com/gapcoworx.de

Bushaltestelle: Äußere Maximilianstraße, Linie 1, Gehzeit vier Minuten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerbegehren zum Passionstheater: Alles läuft auf einen Baustopp zu
Die Unterschriftensammlung für den elften Bürgerentscheid in Oberammergau läuft. Die Initiative bringt die Verantwortlichen für den Theater-Umbau in eine schwierige …
Bürgerbegehren zum Passionstheater: Alles läuft auf einen Baustopp zu
Zum zehnten Mal wird Mittenwald zur Partymeile
Die Mittnacht in Mittenwald lockt am Wochenende wieder Feierbiester nach Mittenwald. Dort unterhalten zehn Bands in acht Gaststätten.
Zum zehnten Mal wird Mittenwald zur Partymeile
Hummel-Großprojekt: Geht es nach einem Jahr Stillstand im Sommer endlich weiter?
Gut ein Jahr herrschte Stillstand. Jetzt liegt der überarbeitete Bebauungsplan für das Bahnhofsareal zwischen Lagerhausstraße und Gleisen vor. Segnet der Bauausschuss …
Hummel-Großprojekt: Geht es nach einem Jahr Stillstand im Sommer endlich weiter?
Pilotprojekt für Kinder: Weil der Schulsport alleine nicht reicht
Der Schulsport allein - das ist einfach zu wenig Bewegung für Kinder. Dagegen unternehmen nun der Skiclub Partenkirchen und ein Team der Bürgermeister-Schütte-Schule …
Pilotprojekt für Kinder: Weil der Schulsport alleine nicht reicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.