Ermäßigte Ticketpreise 

Weitere Skilifte gehen in Betrieb

Garmisch-Partenkirchen - Gute Nachricht für Skifahrer: Rechtzeitig zu den Weihnachtsfeiertagen starten die nächsten Lifte in den Skibetrieb. 

Trotz milder Temperaturen läuft der Skibetrieb in den Gebieten Garmisch-Classic und Zugspitze. Zu den Weihnachtsfeiertagen gehen weitere Anlagen in Betrieb. So kann das Skigebiet Zugspitze an diesem Freitag auch den Lift Weißes Tal öffnen. Damit laufen laut Bayerischer Zugspitzbahn (BZB) sieben von acht Anlagen, neun von zwölf Pisten sowie der Rodelhang Schneefernerkopf stehen zur Verfügung. Im Classic-Gebiet starteten am Mittwoch zusätzlich der Kandahar-Express und die Kreuzeckbahn in den Skibetrieb. Wintersportlern stehen damit auch die Olympia-Abfahrt sowie die Kandahar-Abfahrt bis zur Talstation des Kandahar-Express zur Verfügung, eine Talabfahrt bis zur Kreuzeckbahn ist nicht möglich.

Für Winterwanderer fahren zudem die Alpspitzbahn, die Hochalm- und die Kreuzeckbahn. Für einen Ski- oder Rodelbetrieb fehlt jedoch in diesem Bereich noch der Schnee. Vom 25. Dezember bis einschließlich 6. Januar 2016 ist darüber hinaus die Wankbahn in Betrieb – ideal für Wanderer. Der Weg zwischen Mittel- und Bergstation ist schneefrei, auf dem Gipfelplateauweg wechseln sich Schneefelder und apere Bereiche ab.

Aufgrund des eingeschränkten Skibetriebs bietet die BZB im Gebiet Garmisch-Classic ermäßigte Ticketpreise an.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sieben-Stunden-Einsatz für Traktor-Tauchgang
Bis abends waren die Einsatzkräfte am Staffelsee um einen Traktor und eine Lastfähre zu bergen. Unfälle wie diese gibt es öfters.
Sieben-Stunden-Einsatz für Traktor-Tauchgang
Kein Urteil im Fall Bader
Frühestens am 7. Dezember wird es eine Entscheidung vor dem Arbeitsgericht im Fall Ralph Bader geben. Der ehemalige Geschäftsführer der SC Riessersee Vermarktungs-GmbH …
Kein Urteil im Fall Bader
„Jetzt red i“ in Farchant: Studiogäste treibt Skischaukel im Allgäu um
Droht der Ausverkauf der Alpen? Diese häufig gestellte Frage steht im Mittelpunkt von „Jetzt red i“. Eine Antwort finden die Studiogäste in Farchant nicht. Was aber alle …
„Jetzt red i“ in Farchant: Studiogäste treibt Skischaukel im Allgäu um
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert
Vorgeschmack auf ein altes Stück Geschichte: Im Kloster Ettal wurde ein Einbaum präsentiert, der aus der Zeit um 900 vor Christus stammen soll. Die Öffentlichkeit …
3000 Jahre alter keltischer Einbaum aus dem Starnberger See präsentiert

Kommentare