Verfolgungsjagd mit der Polizei

20-jähriger Afghane rastet aus

Garmisch-Partenkirchen - Ein anerkannter Flüchtling aus Afghanistan ist am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen ausgerastet und hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Garmisch-Partenkirchen – Der 20-jährige Afghane wohnt seit längerer Zeit als anerkannter Flüchtling in einer Gemeinschaftsunterkunft in Garmisch-Partenkirchen. Der Mann trat laut Polizeibericht zuerst unvermittelt mit dem Fuß gegen den Kotflügel eines Fahrzeugs, das ein 74-Jähriger aus Oberau steuerte. Danach schlug er auch noch mit seinem Mobiltelefon auf den Wagen. Der Vorfall ereignete sich im Bereich der Ampel an der Einmündung der Parkstraße in die Von-Brug-Straße. Die Gründe für die Randale sind unklar.

Nachdem der Pkw-Fahrer bei der Polizei Anzeige erstattet hatte, konnte der Tatverdächtige mit einem Begleiter wenig später von einer Streifenbesatzung in der Fußgängerzone aufgegriffen werden. Doch der 20-Jährige flüchtete in Richtung Marienplatz. Dank der Mithilfe eines Passanten konnte er gestellt werden. Bei seiner Festnahme wehrte er sich heftig. Dabei wurde einer der Polizeibeamten leicht am linken Arm und am linken Knie verletzt, blieb jedoch dienstfähig. Gegen den Afghanen wird nun ermittelt – wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und eines Eingriffs in den Straßenverkehr.

Andreas Seiler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch für Föhn gewappnet
Die Saison im Skigebiet Classic in Garmisch-Partenkirchen beginnt am Freitag, 15. Dezember. Betriebsleiter Karl Dirnhofer und sein Team beschneien auf Hochtouren.
Auch für Föhn gewappnet
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Wann muss der erste Hund sterben? In Unterammergau ist jetzt erneut ein Giftköder aufgetaucht.
Neuer Giftköder:Hundehalter in Angst
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Kurpark-Pavillon, Burger-King und eine Gaststätte an der Hauptstraße - sie alle sind durch eine oder mehrere Unbekannte heimgesucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruchsserie hält Polizei in Atem
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher
Das ganze Dorf zieht an einem Strang. Die Bayersoier feiern wieder „Weihnachten in der Brandstatt“. Der Erlös geht an soziale und gemeinnützige Zwecke im Ort und in der …
Weihnachten in der Brandstatt: Das wartet auf die Besucher

Kommentare