Auf frischer Tat ertappt

Polizei schnappt zwei Schleuser

Garmisch-Partenkirchen - Mehrere Personen in einem Pkw mit italienischem Kennzeichen - das hat den Verdacht der Schleierfahnder erregt. Zu Recht: Den Polizisten gingen bei der Kontrolle zwei Schleuser ins Netz.

Zwei mutmaßliche Schleuser haben die Murnauer Schleierfahnder am späten Donnerstagabend in Garmisch-Partenkirchen auf frischer Tat ertappt. Die Polin und der Pakistani wollten gerade zwei weitere pakistanische Staatsangehörige im Ort absetzen, da waren die Polizeibeamten zur Stelle.

Gegen 22 Uhr haben die Schleierfahnder auf der Hauptstraße einen Pkw Audi mit italienischem Kennzeichen beobachtet, in dem mehrere Personen saßen. Die Streife folgte dem Wagen, der Richtung Bahnhof abbog und in der Nähe parkte. Noch bevor die Personen den Pkw verlassen konnten, begannen die Fahnder mit ihrer Kontrolle.

Am Steuer saß eine 27-jährige Polin. Die übrigen drei Personen stammten aus Pakistan, wobei der 42-jährige Beifahrer einen Wohnsitz in Verona angab. Während sich die Fahrerin und der Beifahrer ausweisen konnten, trugen die beiden Mitfahrer, nach eigenen Angaben 36 und 22 Jahre alt, keine entsprechenden Papiere bei sich.

Daraus ergab sich der Verdacht, dass die beiden pakistanischen Männer nach Deutschland eingeschleust werden sollten. Mit Beamten der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen wurden die vier Personen zur Dienststelle gebracht.

Erste Befragungen untermauerten den Anfangsverdacht. Die Fahrerin und der Beifahrer hatten die Pakistani am Donnerstag in Verona aufgenommen, um sie nach Deutschland zu bringen – über den Schleuserlohn wurde bisher nichts bekannt.

Gegen die zwei geschleusten Personen wird Anzeige wegen illegaler Einreise erstattet. Da beide Männer um Asyl gebeten haben, wurden sie an die nächste Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet. Gegen die beiden Schleuser ermittelt die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen.

Katharina Bromberger

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glaskünstlerin lässt zwei Leidenschaften verschmelzen
Sie vereint ihre Liebe mit ihrer Leidenschaft: Bei Tanja Nicklaus’ „Herzenswerken“ verschmelzen die Faszination für Glas und die Passion für die Bibel sowie für …
Glaskünstlerin lässt zwei Leidenschaften verschmelzen
„Die Ikone von Seehausen“
Das Spiel auf der Zither beherrscht er wie kaum ein anderer: Greift Georg Eichberger (74) in die Saiten, dann lebt er in einer anderen Welt. Im Internet erzielt er mit …
„Die Ikone von Seehausen“
Flüchtlingshilfe: „Wir sind langsam überfordert“
Vor zwei Jahren haben sie nicht weggeschaut, sondern gehandelt. Die Rede ist von einer Vielzahl ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer, die nicht selten hinter vorgehaltener …
Flüchtlingshilfe: „Wir sind langsam überfordert“
Neuer Platz für ein altes Feldkreuz
20 Jahre lang war es eingelagert: Nun hat ein Feldkreuz in der Pfarrei Grainau einen neuen Platz gefunden. 
Neuer Platz für ein altes Feldkreuz

Kommentare