Frau bedroht Polizisten mit Axt - Großeinsatz im Landkreis Rosenheim

Frau bedroht Polizisten mit Axt - Großeinsatz im Landkreis Rosenheim

Aktion auf der Zugspitze

Abschied vom kaputten Gipfelkreuz

Reparatur notwendig: Das Wahrzeichen auf Deutschlands höchstem Berg kommt nach Eschenlohe.

Garmisch-Partenkirchen - Hinab
ins Tal geht es für das Gipfelkreuz der Zugspitze. Das im Rahmen der Bauarbeiten für die neue Seilbahn versehentlich beschädigte goldene Schmuckstück des Bergs ist am Freitag mit Hilfe eines Baukrans abmontiert und per Materialseilbahn ins Tal transportiert worden. Beim Zusammenstoß mit einer Krankette im Frühjahr ist eine der goldenen Strahlen abgebrochen. Nun wird das Gipfelkreuz in einer Schlosserei in Eschenlohe repariert. Wann genau es zurück an seinem angestammten Platz auf 2962 Meter sein wird, ist noch nicht sicher – spätestens jedoch Ende dieses Jahres.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekel-Grüße aus dem Gully: Bestialischer Gestank nervt die Anwohner
In Klais stinkt’s gewaltig. Das hat mit dem Kanal zu tun, dessen fauliger Abwasser-Geruch die Anwohner nervt. Die Gemeinde Krün möchte nun mittels einer technischen …
Ekel-Grüße aus dem Gully: Bestialischer Gestank nervt die Anwohner
Seniorin Opfereines Diebstahls
Unbekannte Diebe haben einer Ohlstadter Seniorin Schmuck im Wert von 500 Euro gestohlen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Seniorin Opfereines Diebstahls
Erdrückende Beweise: Geschnapptem Einbrecher-Duo werden 39 Raubzüge angelastet
Mit massiver Gewalt, ohne Rücksicht auf Verluste sind zwei Männer über Monate in Geschäfte, Gaststätten und auch in eine Wohnung eingebrochen. Im Februar nahm die …
Erdrückende Beweise: Geschnapptem Einbrecher-Duo werden 39 Raubzüge angelastet
Geigenbau-Wettbewerb: Jetzt ermittelt die Jury den Sieger
Die Teilnehmer kommen aus Europa, China, den USA und Neuseeland: Mehr als 110 Geigen, Bratschen und Celli wurden eingereicht. Die Bewertungsphase ist auf der Zielgeraden.
Geigenbau-Wettbewerb: Jetzt ermittelt die Jury den Sieger

Kommentare