+
Filmschauen unter freiem Himmel: Daraus wird heuer nichts. 

Schlechte Wetterprognosen

Änderung bei Kino am Wank

Während es beim Festival auf dem Wank trocken blieb, scheint der Filmabend auf dem Sonnenberg ins Wasser zu fallen. Nicht ganz. Die Bayerische Zugspitzbahn hat einen Plan B. 

Garmisch-Partenkirchen – Ausgerechnet ab Freitag verändert sich das Wetter: Statt Sommer und Hitze gibt es Regen und kühle Temperaturen. Deshalb ändert die Bayerische Zugspitzbahn ihre Pläne für eine beliebte Veranstaltung auf dem Wank: Dort findet der Kinoabend am Freitag, 1. September,  nicht unter freiem Himmel, sondern in der Bergstation statt.

Ab 20 Uhr ist der Streifen „Pedal the World“, oder auch „Happiness – Unterwegs von Alaska bis Mexiko“, zu sehen. Dokumentarisch wird dabei die Reise des Filmemachers Felix Starck und seiner Freundin, der Sängerin Selima Taibi, durch den halben amerikanischen Kontinent wiedergegeben. Der Eintritt zu dem Kino-Abend ist frei. Allerdings muss die Besucherzahl wegen beschränkter Kapazitäten auf 250 Personen beschränkt werden. Die Wankbahn fährt an diesem Tag von 8.45 bis 19.30 Uhr. Während der Filmvorführung macht sie eine kleine Betriebspause, um danach die Besucher ins Tal zu bringen. Aus Sicherheitsgründen wird es bei der Veranstaltung Taschenkontrollen geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare