+
Der Austragungsort: die Kandahar.

Im vorläufigen Kalender steht sie schon

Diese Attraktion könnte es 2019 beim Ski-Weltcup an der Kandahar geben

  • schließen

Die FIS muss erst noch ein Machtwort sprechen. OK-Chef Peter Fischer würde sich über ein positives freuen.  Schließlich hat er sich um die Neuerung bemüht.

Garmisch-Partenkirchen – Der Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen wird womöglich um eine Attraktion reicher: Am 27. Januar 2019 soll erstmals ein Riesenslalom der Damen auf der Kandahar stattfinden. So steht es sowohl im vorläufigen Rennkalender als auch auf der offiziellen Facebook-Seite des Garmisch-Partenkirchner Weltcups.

Peter Fischer, Chef des Organisationskomitees, stellt auf Nachfrage jedoch klar, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. „Die endgültige Entscheidung fällt auf der FIS-Konferenz im Mai“, betont er. Dort werden jedes Jahr alle Renntermine und Wettkämpfe der Weltcup-Saison abgesegnet. „Bis dahin ist das rein spekulativ.“

Freuen würde es Fischer allemal, wenn er im kommenden Jahr einen Damen-Riesenslalom organisieren dürfte. „Wir haben uns ganz klar darum bemüht“, sagt er. Das Rennformat sei deutlich attraktiver als ein Super-G. Auch aus deutscher Sicht: Mit Top-Fahrerin Viktoria Rebensburg habe man im Riesenslalom eine Kandidatin für das Podest oder gar den Sieg – ein enorm wichtiger Faktor für die Stimmung und das Zuschauerinteresse.

Sollte es am Ende nichts werden mit dem Riesentorlauf, würde Fischer gern eine Sprint-Abfahrt mit zwei Durchgängen am Kreuzeck sehen. Diese Variante war bereits für heuer geplant, wurde aber aufgrund von starkem Wind auf einen Durchgang reduziert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lückenschluss im Radwegenetz
Für die Radfahrer ist eine Tour rund um den Riegsee nun attraktiver geworden: Auf einer Strecke von 250 Metern nördlich des Sees wurde im Herbst vergangenen Jahres ein …
Lückenschluss im Radwegenetz
Garmischer Ortsdurchfahrt wird streckenweise saniert
Die Arbeiten sind nötig: Autofahrer müssen sich ab Montag auf Verkehrsbehinderungen auf der B23 einstellen - für etwa drei Wochen.
Garmischer Ortsdurchfahrt wird streckenweise saniert
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 
Aufregung in den Mittagsstunden: In der kbo-Lech-Mangfall-Klinik in Garmisch-Partenkirchen wehrte sich ein Mann gegen eine Verlegung in eine andere Station - und löste …
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 
Krün: Mitfahrerbänke sollen Verkehr entlasten
Die Idee klingt vielversprechend: Sogenannte Mitfahrerbänke, eine Variante des Trampens, sollen den Verkehr entlasten. Nun wird auch im Isartal über die Einführung eines …
Krün: Mitfahrerbänke sollen Verkehr entlasten

Kommentare