+
Die neue Ausgabe der Bergwelten ist da. Sie liegt in allen Tourist-Informationen im Landkreis aus. 

Heimatmagazin: Menschen und Geschichten im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Lieblingsberg Alpspitze, ein kritischer Blick, Schulen für Generationen: Die neuen Bergwelten

  • schließen

Unsere Sommer-Ausgabe des Magazins Bergwelten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen enthält eine Liebeserklärung an die Alpspitze. Und sie erinnert daran, dass in den Bergen nicht alles perfekt ist.

Sie braucht keine Rekorde: Die Alpspitze als Wahrzeichen von Garmisch-Partenkirchen muss sich in keiner Weise vor der Zugspitze verstecken. Deshalb widmen die Bergwelten diesem Gipfel die Fotostrecke in der neuen Ausgabe. Zudem lernen die Leser darin die Schulen für Holz und Gestaltung kennen. Eine besondere Einrichtung in Garmisch-Partenkirchen, die in 150 Jahren Generationen von Schreinern und Bildhauern geprägt hat. 

Das gilt auch für die Berge. Verschiedene Typen von Alpinisten, Wanderern und Sommerfrischlern ziehen sie seit weit über einem Jahrhundert an. In all den Jahren haben sich die Menschen in den Bergen und die Berge selbst verändert und sie verändern sich. Nicht zum Guten, sagt Udo Knittel von der DAV-Sektion Garmisch-Partenkirchen im Interview.

Die neue Ausgabe liegt in allen Tourist-Informationen im Landkreis aus. 

Weitere Informationen zum Heft gibt es hier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie wollte nach Bierzelt-Besuch nach Hause fahren - Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige
In Garmisch-Partenkirchen wollte eine junge Frau Montagnacht nach Hause fahren. Sie stieg am Marienplatz in ein Taxi - und wurde von dessen Fahrer vergewaltigt.
Sie wollte nach Bierzelt-Besuch nach Hause fahren - Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige
573 Unterschriften gegen Umbau der Passionsbühne 
Stürmische Zeiten stehen Oberammergau bevor: Am Freitag traf die Baugenehmigung für den Umbau der Bühne im Passionstheater ein, gleichzeitig wurde dagegen ein …
573 Unterschriften gegen Umbau der Passionsbühne 
Unbekannte stehlen Ziegenkitz aus Herde und schlachten es - Besitzer macht schauderhaften Fund
Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag ein Ziegenkitz aus der Herde gestohlen, es geschlachtet und anschließend gegessen. Der Halter entdeckte die Überreste. 
Unbekannte stehlen Ziegenkitz aus Herde und schlachten es - Besitzer macht schauderhaften Fund
Beim ersten Notruf schon gewarnt: Mann geht trotzdem weiter auf Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein
Schon beim ersten Notruf riet ihm die Bergwacht Grainau vom weiteren Aufstieg auf die Zugspitze ab: Doch ein 23-jähriger Mann wollte nicht hören und stieg weiter. Dann …
Beim ersten Notruf schon gewarnt: Mann geht trotzdem weiter auf Zugspitze - dann schlägt ein Blitz ein

Kommentare