Er wollte ihn sogar überfahren

Vermieter rastet aus: Mieter geschlagen und mit Baseball-Schläger attackiert

Er schlug, er prügelte und fuhr mit einem Auto auf eine Menschengruppe zu: Ein Garmisch-Partenkirchner (50) hat am Sonntag die Nerven verloren. 

Garmisch-Partenkirchen – Sie mussten um ihr Leben rennen und hinter ein Tor flüchten. Fünf Männer waren das Ziel eines 50-jährigen, der am Sonntagnachmittag völlig ausgerastet ist. Der Garmisch-Partenkirchner versuchte, die Gruppe mit seinem Auto zu erfassen. Zuvor hatte er bereits mit einem Baseball-Schläger auf einen der Männer eingeschlagen.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd meldet, wurde der Werdenfelser gestern dem Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft  München II vorgeführt. Die Liste seiner schweren Vergehen ist lang.

Demnach kam es zu dem Ärger in der Wohnung eines 22-jährigen Garmisch-Partenkirchners. Dieser hatte vier Männer zu Besuch, als sein Vermieter hinzukam. „Warum die Situation anschließend eskalierte, ist jetzt Gegenstand der Untersuchungen der Kriminalpolizei“, heißt es von Seiten der Beamten. Auf jeden Fall gab es derartig Probleme, dass der 50-Jährige wohl auf mehrere der Männer losging. „In einem Fall soll auch ein Baseballschläger als Waffe eingesetzt worden sein.“

Die Auseinandersetzung hat sich dann wohl vor das Wohnhaus verlagert. Höhepunkt war, dass der Vermieter sich in sein Auto gesetzt hat und die Gruppe ins Ziel genommen hat – um die Männer zu überfahren. Diese konnten sich allerdings in Sicherheit bringen.

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgier (66) will Betrug um König Ludwig II. aufdecken 
Die Audienz eines US-amerikanischen Journalisten bei König Ludwig II. vor 131 Jahren soll rein erfunden sein. Der Belgier Luc Roger (66), der seit Jahren in Mittenwald …
Belgier (66) will Betrug um König Ludwig II. aufdecken 
Einbruchserie in Garmisch-Partenkirchen: Wenig Beute, hoher Sachschaden
Die Einbruchserie in Garmisch-Partenkirchen geht weiter. An diesem Wochenende suchten die Täter zwei Cafés und eine Werkstatt am Golfplatz Burgrain heim. Ihre Beute …
Einbruchserie in Garmisch-Partenkirchen: Wenig Beute, hoher Sachschaden
Kein Quorum: Viel Geld für nichts
Das Quorum, das für einen erfolgreichen Bürgerentscheid nötig ist, wurde zwar nicht erreicht, das Signal der Garmisch-Partenkirchner ist aber deutlich: 2946 …
Kein Quorum: Viel Geld für nichts
Grainauer Christkindlmarkt: Wahrlich nichts Alltägliches
Der Grainauer Christkindlmarkt ist jedes Jahr eine Schau. Das Angebot im Musikpavillon lockte am Sonntag bei perfektem Winterwetter zahlreiche Besucher an. Der Erlös …
Grainauer Christkindlmarkt: Wahrlich nichts Alltägliches

Kommentare