+

Strecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte

Aus für kostenlosen Arena-Express

  • schließen

Wochenlange Verhandlungen, allerdings ohne Lösung: Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express nicht mehr gratis nutzen. Sie müssen ein herkömmliches Bahnticket lösen.

Garmisch-Partenkirchen/ Ehrwald – Gäste und Einheimische aus der Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express ab sofort nicht mehr kostenlos nutzen. Die DB Regio kündigte die erst Ende November 2016 geschlossene Vereinbarung für die Sommersaison fristgerecht, aber doch sehr kurzfristig, aus wirtschaftlichen Gründen. „Das neue Kostenangebot der Bahn für weitere sechs Jahre beträgt allein für die Urlaubsgäste über 500.000 Euro jährlich und hat sich damit mehr als verdoppelt“, erklärt Garmisch-Partenkirchens Tourismusdirektor Peter Nagel. Zudem sei das Angebot für die hiesige Bevölkerung nicht mehr beinhaltet. Nach wochenlangen Verhandlungen fanden beide Seiten keine finanzierbare und vertretbare Lösung zur Weiterführung dieses Erfolgsmodells. Somit können Gemeinden und Tourismusverbände – auch aufgrund des immens gestiegenen Preises bei gleichzeitigem Verlust des kostenlosen Angebots für Einheimische – diese Leistung nicht aufrechterhalten.

„Wir haben uns bei den Verhandlungen über die Maßen hinaus bemüht, eine Lösung zu finden“, sagt Nagel. Nicht nur Nagel, sondern auch Michael Fasser, Obmann der Tiroler Zugspitz-Arena, bedauern den Verlust dieses einmaligen Projekts. Immerhin besteht die Kooperation mit der DB Regio für den Schnee-Express schon seit dem Winter 2008/2009. Mit der Ausweitung des Angebots auf die Sommersaison wurde ein einzigartiges Ganzjahresangebot zur Verbesserung der autofreien Mobilität in der grenzüberschreitenden Region geschaffen, welches Gäste und Einheimische bislang gern und vor allem sehr stark genutzt hatten.

Der DB Regio zufolge bedeutet das, dass ab sofort keine Gäste- beziehungsweise Einheimischen-Karten mehr als Fahrschein anerkannt werden. Das heißt, wer mit dem Zug zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte/ Vils unterwegs ist, muss ein herkömmliches Bahnticket lösen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erneut Protest gegen Thai-König: Musiker interpretieren Rio-Reiser-Hit in spezieller Version
Das Hotel, in dem der Thai-König residiert, wurde wieder zum Schauplatz einer Aktion von Aktivisten: Die Organisation PixelHelper schickte Musiker nach …
Erneut Protest gegen Thai-König: Musiker interpretieren Rio-Reiser-Hit in spezieller Version
332 Verkehrsunfälle rund um Mittenwald: Zwei enden tödlich
Weniger Verkehrsunfälle als im Vorjahr haben sich 2019 im Oberen Isartal ereignet. Polizeichef Thomas Holzer präsentiert die Zahlen.
332 Verkehrsunfälle rund um Mittenwald: Zwei enden tödlich
Turm in Unterammergau: Gemeinderat sagt „Nein“ - Bürgerbegehren rückt näher
Nein zum Turm. Mit einer Grundsatzentscheidung hat sich der Gemeinderat in Unterammergau gegen das umstrittene Bauwerk im Weiherfeld ausgesprochen. Doch ein …
Turm in Unterammergau: Gemeinderat sagt „Nein“ - Bürgerbegehren rückt näher
Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 
Ein Besucheransturm blieb am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen aus. Am Montag kam es an einem Ort allerdings zu chaotischen Szenen.
Eibsee-Chaos und Einsamkeit auf dem Staffelsee - Region zieht nach Pfingsten unerwartete Besucher-Bilanz 

Kommentare