+

Strecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte

Aus für kostenlosen Arena-Express

  • schließen

Wochenlange Verhandlungen, allerdings ohne Lösung: Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express nicht mehr gratis nutzen. Sie müssen ein herkömmliches Bahnticket lösen.

Garmisch-Partenkirchen/ Ehrwald – Gäste und Einheimische aus der Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express ab sofort nicht mehr kostenlos nutzen. Die DB Regio kündigte die erst Ende November 2016 geschlossene Vereinbarung für die Sommersaison fristgerecht, aber doch sehr kurzfristig, aus wirtschaftlichen Gründen. „Das neue Kostenangebot der Bahn für weitere sechs Jahre beträgt allein für die Urlaubsgäste über 500.000 Euro jährlich und hat sich damit mehr als verdoppelt“, erklärt Garmisch-Partenkirchens Tourismusdirektor Peter Nagel. Zudem sei das Angebot für die hiesige Bevölkerung nicht mehr beinhaltet. Nach wochenlangen Verhandlungen fanden beide Seiten keine finanzierbare und vertretbare Lösung zur Weiterführung dieses Erfolgsmodells. Somit können Gemeinden und Tourismusverbände – auch aufgrund des immens gestiegenen Preises bei gleichzeitigem Verlust des kostenlosen Angebots für Einheimische – diese Leistung nicht aufrechterhalten.

„Wir haben uns bei den Verhandlungen über die Maßen hinaus bemüht, eine Lösung zu finden“, sagt Nagel. Nicht nur Nagel, sondern auch Michael Fasser, Obmann der Tiroler Zugspitz-Arena, bedauern den Verlust dieses einmaligen Projekts. Immerhin besteht die Kooperation mit der DB Regio für den Schnee-Express schon seit dem Winter 2008/2009. Mit der Ausweitung des Angebots auf die Sommersaison wurde ein einzigartiges Ganzjahresangebot zur Verbesserung der autofreien Mobilität in der grenzüberschreitenden Region geschaffen, welches Gäste und Einheimische bislang gern und vor allem sehr stark genutzt hatten.

Der DB Regio zufolge bedeutet das, dass ab sofort keine Gäste- beziehungsweise Einheimischen-Karten mehr als Fahrschein anerkannt werden. Das heißt, wer mit dem Zug zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte/ Vils unterwegs ist, muss ein herkömmliches Bahnticket lösen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totalschaden am Rettungswagen - Gemeinde in der Pflicht?
Nach dem Unfall in Garmisch-Partenkirchen stellt sich die Frage nach der Schuld. Ein Baum hatte den kompletten Aufbau eine Rettungswagens weggerissen. Dabei aber war der …
Totalschaden am Rettungswagen - Gemeinde in der Pflicht?
Münchnerin (32) stürzt an der Wettersteinspitze in den Tod
Drei Bergsteiger waren am Samstagmittag an der Wettersteinspitze unterwegs. Eine Münchnerin verlor den Halt - und stürzte 60 Meter in die Tiefe. Jede Hilfe kam für sie …
Münchnerin (32) stürzt an der Wettersteinspitze in den Tod
Gewerbe in Wallgau: Vier Hektar voll Potenzial
Lange hat es gedauert, jetzt ist Wallgau einem neuen vier Hektar großen Gewerbegebiet einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Der Gemeinderat beschloss die …
Gewerbe in Wallgau: Vier Hektar voll Potenzial
Auszeichnung fürs Tierheim: Umweltminister erkennt vorbildliche Arbeit an
Vorbildlich – dieses Wort fällt häufig in Verbindung mit dem Garmisch-Partenkirchner Tierheim. Deshalb hat Landrat Anton Speer die Einrichtung auch für den Bayerischen …
Auszeichnung fürs Tierheim: Umweltminister erkennt vorbildliche Arbeit an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.