+

Strecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte

Aus für kostenlosen Arena-Express

  • schließen

Wochenlange Verhandlungen, allerdings ohne Lösung: Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express nicht mehr gratis nutzen. Sie müssen ein herkömmliches Bahnticket lösen.

Garmisch-Partenkirchen/ Ehrwald – Gäste und Einheimische aus der Zugspitz-Arena Bayern-Tirol können den Arena-Express ab sofort nicht mehr kostenlos nutzen. Die DB Regio kündigte die erst Ende November 2016 geschlossene Vereinbarung für die Sommersaison fristgerecht, aber doch sehr kurzfristig, aus wirtschaftlichen Gründen. „Das neue Kostenangebot der Bahn für weitere sechs Jahre beträgt allein für die Urlaubsgäste über 500.000 Euro jährlich und hat sich damit mehr als verdoppelt“, erklärt Garmisch-Partenkirchens Tourismusdirektor Peter Nagel. Zudem sei das Angebot für die hiesige Bevölkerung nicht mehr beinhaltet. Nach wochenlangen Verhandlungen fanden beide Seiten keine finanzierbare und vertretbare Lösung zur Weiterführung dieses Erfolgsmodells. Somit können Gemeinden und Tourismusverbände – auch aufgrund des immens gestiegenen Preises bei gleichzeitigem Verlust des kostenlosen Angebots für Einheimische – diese Leistung nicht aufrechterhalten.

„Wir haben uns bei den Verhandlungen über die Maßen hinaus bemüht, eine Lösung zu finden“, sagt Nagel. Nicht nur Nagel, sondern auch Michael Fasser, Obmann der Tiroler Zugspitz-Arena, bedauern den Verlust dieses einmaligen Projekts. Immerhin besteht die Kooperation mit der DB Regio für den Schnee-Express schon seit dem Winter 2008/2009. Mit der Ausweitung des Angebots auf die Sommersaison wurde ein einzigartiges Ganzjahresangebot zur Verbesserung der autofreien Mobilität in der grenzüberschreitenden Region geschaffen, welches Gäste und Einheimische bislang gern und vor allem sehr stark genutzt hatten.

Der DB Regio zufolge bedeutet das, dass ab sofort keine Gäste- beziehungsweise Einheimischen-Karten mehr als Fahrschein anerkannt werden. Das heißt, wer mit dem Zug zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte/ Vils unterwegs ist, muss ein herkömmliches Bahnticket lösen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Multikulti im Priester-Erholungsheim
Aus Flüchtlingen sollen Mitbürger werden – ein hehres Ziel, von dem man in Wallgau noch ein gutes Stück entfernt ist. Viele Einheimische fremdeln immer noch mit den …
Multikulti im Priester-Erholungsheim
Ursula von der Leyen und James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen: Da stimmt die Chemie
Zum 70. Jahrestag des Marshall-Plans empfängt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ihren US-Kollegen James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen. Ein Anlass, …
Ursula von der Leyen und James N. Mattis in Garmisch-Partenkirchen: Da stimmt die Chemie
Interview mit Sebastian Bezzel: Übel war nur das blaue Auge
Es läuft gut bei Schauspieler Sebastian Bezzel. Der Garmisch-Partenkirchner ist gefragt. Im Interview spricht er über seine Heimat, „Falsche Siebziger“ und über …
Interview mit Sebastian Bezzel: Übel war nur das blaue Auge
Blitz schlägt in Stadel ein
Feuer in Wallgau: Ein Stadel ist in der Isartaler Gemeinde in Brand geraten. Die Polizei vermutet einen Blitzeinschlag als Ursache. 
Blitz schlägt in Stadel ein

Kommentare