+
Der thailändische König Maha Vajiralongkorn wurde in Garmisch-Partenkirchen gesichtet. (Archivbilder)

Maha Vajiralongkorn in Bayern

Thai-König an der Zugspitze entdeckt - sein Outfit überrascht

  • schließen

Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.

Garmisch-Partenkirchen - Dem Thailändischen König Maha Vajiralongkorn scheint es in Bayern zu gefallen: Immerhin besitzt der 66-Jährige eine prunkvolle Villa in Tutzing im Landkreis Starnberg, im Oberland fährt er gerne Rad und auch zum Skifahren zieht es ihn in die bayerischen Alpen. Nun wurde er an der Zugspitze gesehen - allerdings in einem gewagten Outfit, wie Bild berichtet.

Thailändischer König wartet in Garmisch-Partenkirchen auf Seilbahn - in gewagtem Outfit

Ein Leser knipste den 66-Jährigen demnach an der Talstation der Seilbahn. Auf dem Bild zu sehen sind mehrere Personen in dicken Jacken - ein Mann trägt sogar einen Skihelm. Eine Frau mit kurzen Haaren in Skihose und Sport-BH ist ebenfalls zu sehen. Und gleich daneben der Thai-König - er trägt ebenfalls ein Oberteil, das dem BH der Dame sehr ähnlich sieht.

König von Thailand besitzt Villa in Tutzing

Bereits am 1. Dezember 2016 wurde der heute 66-Jährige zum König Thailands ausgerufen. Offiziell gekrönt soll er aber erst am 4. Mai 2019 werden. Im Dezember sorgte der Thai-König für Aufsehen, als er mit seiner Boeing 737 über Wochen quer durch Europa flog, wie Merkur.de* berichtet. Auch zum Skifahren zieht es den Thai-König immer wieder nach Bayern, so Merkur.de* berichtet. Seine Villa in Tutzing sorgte bereits für Wirbel (Merkur.de*).

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Video: Spektakuläre Reparatur-Aktion auf der Zugspitze

Auch interessant: Liebesengel für das späte Glück

Brigitte Dreilich unterstützt andere Menschen bei der Partnersuche. Besonders jene über 50 Jahre. Denn jeder will geliebt werden – doch das Flirten verändert sich mit dem Alter.

Thailands König Rama X. hat seiner Mätresse einen königlichen Titel verliehen. Seine Frau - und das ganze Land - sieht dabei zu.

Alles andere als auffällig: Seinen Hit kennt jeder, doch heute lebt Maximilian Geißler von „Schrott nach 8“ zurückgezogen im Landkreis Dachau, berichtet Merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gegen Antisemitismus und Gewalt: 130 Menschen setzen bei Mahnwache ein Zeichen
Der  Anschlag in Halle hat sie schockiert. Die Motive des Täters wollen sie nicht dulden. Deshalb nahmen 130 Menschen an der Mahnwache am Marienplatz teil. 
Gegen Antisemitismus und Gewalt: 130 Menschen setzen bei Mahnwache ein Zeichen
Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Für eine 63-Jährige endete eine Wanderung am Stangensteig bei Grainau in den bayerischen Alpen tödlich. Ihr Ehemann musste das Unglück mitansehen.
Tragisches Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
Sie waren recht gut ausgerüstet, trotzdem brauchte ein Paar bei ihrer Tour Hilfe von den Bergrettern. Diese mussten teilweise durch knietiefen Schnee.
Rettungseinsatz im Höllental: Paar findet Weg nicht mehr - bei winterlichen Verhältnissen
Gefährliche Fallen: Unbekannte entfernen sechs Gullydeckel
Das kann lebensgefährlich sein: Ein Unbekannter hat am Mayr-Graz-Weg in Murnau sechs Gullydeckel ausgehängt. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in …
Gefährliche Fallen: Unbekannte entfernen sechs Gullydeckel

Kommentare