1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

Werdenfelser Weihnacht wieder online: Besonderer Zauber für zuhause

Erstellt:

Von: Katharina Bromberger

Kommentare

Ihr Auftritt bildet den wunderbaren Schluss der Werdenfelser Weihnacht: die Engel der Pfarrei Garmisch (v. l.) Emilia, Sophia, Luisa und Magdalena.
Ihr Auftritt bildet den wunderbaren Schluss der Werdenfelser Weihnacht: die Engel der Pfarrei Garmisch (v. l.) Emilia, Sophia, Luisa und Magdalena. © Luca Imberi

Aus der Not in der Pandemie entstanden, wurde die Werdenfelser Weihnacht 2020 ein großer Erfolg. Jetzt, da Corona nach wie vor das Leben prägt, sind die Lesung und das Konzert aus der Garmischer Pfarrkirche erneut zu sehen.

Garmisch-Partenkirchen – Alles, sagt Andreas M. Bräu, ist anders. „Die ganz besondere, adventliche Vorweihnachtsstimmung“ aber, die könne nicht einmal dieses Jahr der Pandemie verändern. Vor einem Jahr hat der Garmisch-Partenkirchner damit die ersten Worte zur Werdenfelser Weihnacht gesprochen. Online, per Video-Stream wandte er sich an die Zuschauer.

Staad darf sie sein, die Zeit, fand Bräu. Aber nicht zu ruhig. Deshalb hatten er als künstlerischer Leiter und über 30 Mitwirkende aus der Region ihr außergewöhnliches Projekt umgesetzt: das digitale Weihnachtskonzert und die Lesung aus der Pfarrkirche Garmisch. Einen „ganz besonderen Zauber“ wollten sie schenken in dieser Zeit, in der keine Veranstaltungen vor Publikum möglich waren. Sie hatten nicht geahnt, wie gut das gelingen würde. Knapp 10 000 Klicks zählte die Lesung der Heiligen Nacht von Ludwig Thoma, die durch unterschiedliche musikalische Beiträge untermalt wird.

Heute, knapp ein Jahr später, ist die Pandemie erneut omnipräsent. Wieder brauchen die Menschen einen positiven Zauber in ihrem Leben. Auch deshalb haben sich Bräu und Mit-Regisseurin Chiara Naussauer-Boitos entschlossen, die Werdenfelser Weihnacht noch einmal online zu stellen. Ab sofort und bis 31. Dezember kann jeder die Online-Lesung mit bekannten Mitwirkenden wie Conny Glogger, Christian Jungwirth und Peter Rappenglück genießen und sich die friedliche Stimmung nach Hause holen. „Wir laden die Menschen ein“, sagt Bräu, „in der Familie zusammenzurücken, einen Glühwein und Platzerl zu reichen und sich zwei wunderbare Stunden mit unserer Werdenfelser Weihnacht zu machen.“

Auch interessant

Kommentare