Ein eingespieltes Team: Ulrich Schulz und seine Enduro-Maschine R1200 GS.

BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen 

Nicht nur Gefährt, sondern fast Gefährte

Seine erste Maschine war eine Zündapp Cross. Damals war er 16. Heute ist Ulrich Schulz 55 Jahre alt und Besitzer eines richtigen BMW-Motorrads, einer R1200 GS. Und damit ist er einer der zahlreichen Zweirad-Fans im Ort, die man an diesem Wochenende auf den BMW Motorrad Days am Hausberg trifft.

Garmisch-Partenkirchen – Begonnen hat die enge Verbindung zwischen dem Garmisch-Partenkirchner Schulz und den schnittigen BMW-Gefährten mit seiner Ausbildung zum Zweiradmechaniker. Bei der Bundeswehr ermöglichte man Schulz dann die Ausbildung zum Fahrlehrer. 1998 gründete er in Garmisch-Partenkirchen eine Fahrschule und führte zahlreiche Heranwachsende zu ihren Kraftrad- oder Pkw-Führerschein. Bis eines Tages Ende 2011. Bei Tempo 120 rast ein anderer Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn in seinen Wagen. Schulz auf dem Beifahrersitz, Mitten in einer Fahrstunde.

Der Unfall ließ den Garmisch-Partenkirchner umdenken. „Die Veränderung hatte sich schon irgendwie angebahnt“, sagt er heute. Denn neben seiner Arbeit als Fahrlehrer verfolgte er bereits eine Ausbildung zum Motorrad-Sicherheitstrainer. Stützpunkte für Übungsfahrten wie beispielsweise in Augsburg, Kempten und Landshut sind seither seine Arbeitsstätten. Laut Schulz gibt es wohl eine Vielzahl an „Schläfern“ – Leute, die einen Motorradführerschein besitzen, aber schon seit Jahren auf keiner Maschine mehr gesessen sind, geschweige denn eine ihr Eigen nennen können. Und genau die bringt der Sicherheitstrainer wieder auf die Straße. Lässt sie wieder Freiheit schnuppern. Im Rahmen einer Kooperation zwischen BMW Motorrad und dem ADAC fährt Schulz zu eintägigen Schnupperfahrten mit den Wiedereinsteigern aus. „Viele packt die Leidenschaft wieder so stark, dass sie sich noch am selben Tag eine Maschine kaufen“, erzählt er. Man merkt ihm an, dass er diese wiedererweckte Passion mehr als nachvollziehen kann. Denn auch die Verbindung des Garmisch-Partenkirchners zu seiner eigenen Maschine ist tief. Es menschelt sehr, wenn Schulz von seinem Motorrad spricht. Es scheint nicht nur Gefährt, sondern fast ein Gefährte zu sein. Gefühle sind zumindest im Spiel. Immerhin kommt es bei vielen Bikern auf das Fahrgefühl an. So auch bei Schulz. Und deswegen hat er sich eben vor einigen Jahren für die R1200 GS entschieden: „Man hockt einfach bequemer, kann aufrecht sitzen.“ Kann genießen.

Ebenso irrational ist auch das Motiv des 55-Jährigen, jedes Jahr wieder das Biker-Event am Hausberg zu besuchen. „Eine wahnsinnige Atmosphäre – der ganze Ort lebt“, schwärmt er. Ganz rational hingegen schätzt er auch den Wert des Events für die Marktgemeinde. „Das istWerbung ohne Ende!“

Bilder: BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen 

Martina Baumeister 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittelschule Mittenwald: Viel Lob für die Leistungen der Schüler
Sie haben geschuftet, gebangt und es jetzt geschafft: Die Schüler der Mittelschule am Mauthweg durften nun ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.
Mittelschule Mittenwald: Viel Lob für die Leistungen der Schüler
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Voller Erfolg: Oberammergauer Mittelschüler haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Darunter auch fünf Jugendliche mit aus Syrien, Eritrea und Afghanistan.
Oberammergauer Absolventen bereit für den Weg des Lebens
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Er ist verärgert: Murnaus Bürgermeister Beuting wettert gegen die Staatsregierung und deren Luftqualitätskonzept. Gleichzeitig fordert er einen zweigleisigen Ausbau der …
Bahn reduziert ICE-Verbindungen ins Werdenfelser Land
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 
Es ist geschafft. 66 Mädchen und Buben der Zugspitz-Realschule haben ihre Mittlere Reife in der Tasche. Jetzt wurden sie verabschiedet.
Zugspitz-Realschüler meistern die Königsetappe 

Kommentare