+
Freut sich auf die Premiere: Brunnenfest-Organisator Marco Wanke.

Organisator Wanke: “Wir möchten den Ortsteil beleben“

Großes Fest in Partenkirchen: Das Flair von sechs Brunnen

In Garmisch ist die Weiße Nacht mittlerweile ein echter Renner, der viel Publikum anzieht. Etwas Ähnliches möchte Marco Wanke mit dem Brunnenfest in Partenkirchen etablieren, um diesen Ortsteil zu beleben. Die Premiere findet am Samstag, 17. Juni, statt.

Garmisch-Partenkirchen – Sechs plätschernde, idyllische Brunnen im Umkreis von nur 300 Metern sorgen in Partenkirchen für ein ganz besonderes Flair. Und weil es auch ein absolutes Alleinstellungsmerkmal dieses Ortsteil von Garmisch-Partenkirchen ist, steigt hier am Samstag das erste Brunnenfest. Veranstalter Marco Wanke (37), der sich die Idee zu diesem Fest nicht auf die eigenen Fahnen heftet, sondern von einem Spezl darauf angesprochen worden sei, erklärt, was dahinter steckt: „Wir möchten Partenkirchen, in dem ja derzeit nicht allzu viel in Sachen Kultur geboten wird, beleben.“ Das Brunnenfest soll ausdrücklich kein Pendant zur Weißen Nacht in Garmisch sein, aber Wanke möchte auch im anderen Ortsteil ein Fest der besonderen Art etablieren. „Es soll ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders werden. Gewissermaßen ein Familienfest.“

Der gebürtige Farchanter wundert sich, dass es so lange gebraucht hat, bis dieser Einfall geboren war. „Manchmal sieht man eben den Wald vor lauter Bäumen nicht.“

Musikkapelle spielt, Vereine bewirten, Geschäfte öffnen

Und so läuft das Premierenfest ab: An den sechs Brunnen bewirten am Samstag, 17. Juni, ab 16 Uhr vier Partenkirchner Vereine und zwei Gastronomiebetriebe die Gäste mit Getränken und verschiedenen Schmankerln. Geschäfte und Handwerksbetriebe – dort kann man den Inhabern Fragen stellen und über die Schulter schauen – öffnen zwischen 16 und 19 Uhr ihre Türen, Live-Musik oder ein DJ mit Liedern aus den 1980ern garantieren Partylaune. Der Höhepunkt, so Wanke, sei der Auftritt der Musikkapelle Partenkirchen, die um 20.30 Uhr zum Hoamat-Konzert auf dem Kirchplatz spielt, während gleichzeitig ein historischer Heimatfilm auf Großleinwand gezeigt wird.

Und es gibt es auch etwas zu gewinnen: Jeder Besucher erhält beim Verzehr von einem Getränk oder einem Essen eine Wanderkarte, mit der er dann von Brunnen zu Brunnen pilgern und sich den Besuch mit einen Stempel-Eintrag bestätigen lassen kann. Wer am Ende der Party (um 23.30 Uhr ist Ausschank- Ende, um 24 Uhr definitiv Schluss) alle Stationen besucht hat, nimmt an der Tombola teil. Der attraktive Preis: ein Tisch auf dem Oktoberfest für zehn Personen, gesponsert von Hacker-Pschorr.

Barbara Falkenberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Magdalena Neuner wird in Hall of Fame aufgenommen
Ihre Sport-Karriere hat sie längst beendet. Jetzt bekommt Ex-Biathletin Magdalena Neuner eine weitere Anerkennung für ihre Erfolge. Sie kommt in die Ruhmeshalle der …
Magdalena Neuner wird in Hall of Fame aufgenommen
GAP_SOLL: Schaumparty als krönender Abschluss
Es war ein voller Erfolg: Das GAP_SOLL-Festival hat hunderte Kinder und Jugendliche nach Garmisch-Partenkirchen gelockt. Kein Wunder, dass sich alle Beteiligten und …
GAP_SOLL: Schaumparty als krönender Abschluss
Murmeltier als blinder Passagier
Da staunte eine Uffinger Landwirtin nicht schlecht: Auf ihrem Hof fand sie ein Murmeltier – eine Spezies, die eigentlich im Gebirge zuhause ist. Vermutlich ist es als …
Murmeltier als blinder Passagier
Tourismuszahlen Alpenwelt Karwendel: Wenn der Winter Streiche spielt
Ferien ohne Schnee – ein Graus für Touristiker. Der Winter war in der vergangenen Saison nicht auf Seiten der Alpenwelt Karwendel. Dennoch gab’s positive Zahlen zu …
Tourismuszahlen Alpenwelt Karwendel: Wenn der Winter Streiche spielt

Kommentare