+
Es klafft eine Lücke: Peter Rühl steht neben der zerstörten Rodelbahn-Bande.

SC Riessersee sucht grünen Bulldog

Unbekannter „rasiert“ Banden der Rodelbahn - und fährt einfach weg

  • schließen

So eine Sauerei hat Peter Rühl in seinem jahrzehntelangen Engagement in der Rodelabteilung des SC Riessersee noch nicht erlebt. Der Garmisch-Partenkirchner sucht jetzt den Mann, der mit seinem Bulldog die Rodelbahn-Bande beschädigt hat. 

Garmisch-Partenkirchen – Die Suche gleicht der nach der Stecknadel im Heuhaufen. Seit Monaten forscht Peter Rühl detektivisch nach dem Fahrer eines grünen Bulldogs. Der habe Anfang März fünf Banden von je drei Metern Länge und die Metallpfosten, die die Bretter arretierten, der Rodelbahn des SC Riessersee „rasiert“, wie Rühl sagt. Der Schaden, der entstanden ist, beläuft sich auf rund 800 Euro, die Arbeitszeit nicht mitgerechnet. Der Mann – im Führerhaus befanden sich ein Beifahrer und ein schwarzer Hund – machte sich davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. „Das ist eine Sauerei“, schimpft Rühl (69), 32 Jahre lang Chef der SCR-Rodelabteilung und noch heute im Club tätig. Zwei Frauen, die den Vorfall bemerkt hatte, teilten Rühl ihre Beobachtungen mit. Gebracht hat es bislang nichts. „Sie haben sich das Nummernschild nicht gemerkt.“

So ein Fall ist Rühl in seiner ganzen Zeit als Rodel-Funktionär noch nicht untergekommen. Zwar passiere es immer wieder einmal, dass Traktoren bei Schnee und Eis in die Bahn rutschen und Banden in Mitleidenschaft gezogen werden, „doch die Verursacher haben sich immer gemeldet und den Schaden beglichen“, erklärt Rühl. Dass der Fahrer des grünen Bulldogs sich ebenfalls meldet, diese Hoffnung hat er noch nicht aufgegeben. Der Konditormeister gibt ihm noch 14 Tage Zeit. Nach dieser letzten Frist will der Konditormeister Anzeige bei der Polizei erstatten. Darauf hatte er bislang verzichtet. „Allmählich geht meine Geduld allerdings zu Ende“, sagt Rühl. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen Fremdparker
Der Abstellplatz des Supermarktzentrums im Murnauer Kemmelpark ist beliebt, nicht nur bei den Kunden. Eine strenge Überwachung soll Fremdparker fernhalten – und sorgt …
Kampf gegen Fremdparker
Stabiles Defizit bei den Sorgenkindern
Schuldenabbau ist angesagt bei den Gemeindewerken Garmisch-Partenkirchen. Und zwar kontinuierlich. Nachdem keine großen Investitionen anstehen, will Vorstand Wotan …
Stabiles Defizit bei den Sorgenkindern
Flüchtlingswelle verhagelt die Statistik
Die Isartaler können sich sicher fühlen. Das ist die Bilanz des Jahresberichts 2016. Die Zahlen – stabil. Mit einer Ausnahme. Die hängt allerdings mit der Bundespolizei …
Flüchtlingswelle verhagelt die Statistik
Richard Strauss - ein Workaholic
Wer mit Richard Strauss nicht viel anfangen kann, es aber versuchen will, könnte durch einen vergnügsamen Spaziergang einen Zugang zu dem Privatmann und Künstler finden. …
Richard Strauss - ein Workaholic

Kommentare