Mittlerweile offenbar für viele ein Aufreger: Autos mit dem Kennzeichen der Landeshauptstadt.
+
Mittlerweile offenbar für viele ein Aufreger: Autos mit dem Kennzeichen der Landeshauptstadt.

Auf einem Parkplatz in GAP

Aus Wut auf Corona-Ausflügler? Mehrere Autos mit Münchner Kennzeichen demoliert - erheblicher Schaden

  • vonMichaela Sperer
    schließen

Was zu weit geht, geht zu weit: In Garmisch-Partenkirchen wurden zahlreiche parkende Autos beschädigt. Ihr Kennzeichen machte sie zur Zielscheibe.

  • Zahlreiche Ausflüger haben am Wochenende wieder den Landkreis Garmisch-Partenkirchen aufgesucht.
  • Schon seit geraumer Zeit beschweren sich die Einheimischen über die Besuchermassen.
  • Jetzt hat jemand seinem Unmut Luft gemacht und Autos der Ausflügler demoliert.
  • Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen GAP-Newsletter.

Garmisch-Partenkirchen – Mal wieder ist schönstes Ausflugswetter. Die Menschen strömen von Nah und Fern nach Garmisch-Partenkirchen und parken, wo sie nur können. Für einen oder mehrere bislang Unbekannte war am Freitag das wohl zu viel.

Besucher-Ansturm in Garmisch-Partenkirchen: Unbekannter zerkratzt mehrere Autos mit Münchner Kennzeichen

Elf Fahrzeuge sind in der Zeit von 8 bis 14 Uhr an den gebührenfreien Parkplätzen entlang der Wankbahnstraße in Garmisch-Partenkirchen zerkratzt worden.

Geht man von den Meldungen beispielsweise des Online-Kanals BR 24 aus, hat es sich dabei ausschließlich um Autos mit Münchner Kennzeichen gehandelt. Die Polizei in Garmisch-Partenkirchen erklärt auf Nachfrage des Tagblatts, dass sie das nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren könne.

Corona in Bayern: Autos mit Münchner Kennzeichen demoliert - Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Nach ersten Erkenntnissen der örtlichen Polizei zerkratzten der oder die Täter vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die Wagenfronten oder Heckteile, und zwar derart, dass erhebliche Beschädigungen entstanden. Der Gesamtschaden wird auf rund 8200 Euro geschätzt.

Jetzt bitten die Beamten um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer in der Tatzeit verdächtige Personen bei den gebührenfreien Parkplätzen, die sich schräg links zur Fahrbahn bei der Auffahrt zur Wankbahn befinden, gesehen oder sie gar bei einer Tatausführung beobachtet hat, soll sich unter Telefon 0 88 21/91 70 oder bei jeder anderen Dienststelle melden.

Die Ausflügler stürmen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen weiter die Berge: Anwohner sind fassungslos - „Es sind vor allem die Stoderer ...“. Auch der Todesstoß für 60 alte Fichten am Loisachbad verärgert die Bürger in Garmisch-Partenkirchen.

(Von Manuela Schauer)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare