Christian Stadler fotografiert Peter Anzenberger.
+
Fotoshooting in der BRK-Garage: Christian Stadler lichtet Peter Anzenberger von der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen für die Kampagne ab.

Ein Dankeschön

Viele Spitzenkräfte in der Region: Kampagne würdigt Leistung der Alltagshelden

  • Manuela Schauer
    vonManuela Schauer
    schließen

Spitzenleistungen durch Spitzenkräfte: Die Zugspitz Region hat eine Kampagne mit einer Plakataktion gestartet. Sie stellt zum Beispiel das Ehrenamt, die Gesundheitsbranche und Gastronomie in den Fokus.

Landkreis – Peter Anzenberger orientiert sich mit den Füßen an der Markierung am Boden. Dreht sich leicht im Oberkörper. Frontale Pose, seitliche Pose. Christian Stadler drückt den Auslöser. Und wieder. Und wieder. Bis der perfekte Schuss im Kasten ist. Der Garmisch-Partenkirchner Bergwachtler bleibt nicht sein einziges Modell. Es kommen noch weitere. Typen wie Anzenberger. Menschen, die ihre Freizeit für die Gesellschaft opfern. Menschen, die Menschen helfen. Aus tiefster Überzeugung. Sie sind Teil der neuen Kampagne der Zugspitz Region.

Einzeln erscheinen sie zum Fotoshooting. Geht wegen Corona nicht anders. Stadler lichtet sie alleine ab. „Die Bilder wurden dann künstlich zusammengefügt“, sagt Stephanie Daser. Zu einem Gruppenbild, das jetzt in den Druck geht. Es wird in der Zeit um Weihnachten/Silvester der Öffentlichkeit präsentiert. Auf großen Plakaten, die auf Durchgangsverkehrsstraßen und in Garmisch-Partenkirchen zu sehen sind. Um die ehrenamtlich Aktiven – ob von der Feuerwehr, dem BRK, THW oder dem Kriseninterventionsdienst – sichtbar zu machen. „Ihre Arbeit“, betont Daser, Dachmarkenmanagerin bei der Zugspitz Region GmbH, „wird immer als selbstverständlich angesehen.“ Das ist sie aber nicht. Die Kampagne soll das Engagement würdigen, ein Dankeschön an die kleinen und großen Alltagshelden sein. Und gleichzeitig die Dachmarke in der Bevölkerung publik machen – frei nach dem Motto: Wir sind die Menschen in der Zugspitz Region.

Kampagne läuft noch circa 1,5 Jahre

„Erlebe unsere Spitzenkraft“ lautet der Slogan der GmbH. Diese entsteht durch Spitzenleistungen von Spitzenkräften. „Sie bringen unsere Region nach vorne“, betont Daser. Der Landkreis zähle zu den gesündesten, er verfüge über die beste Luft in Deutschland. „Hier findet man Spitzen-Medizin, die weltweit anerkannt ist, Spitzen-Sport, der Menschen begeistert, Spitzen-Produkte, die es nur hier gibt, Spitzen-Tourismus, der Tausende anzieht und jedes Jahr seine Gäste verzaubert“, sagt sie.

Das erste Motiv: Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen sind auf dem Plakat zu sehen – passend dazu das Klinikum Garmisch-Partenkirchen im Hintergrund. 

Die Ehrenamtlichen und Rettungshelfer haben die dritte Runde der Fotoshootings eingeläutet. Die Kampagne läuft noch circa eineinhalb Jahre. Vier bis fünf Motive sollen 2021 entstehen. Den Anfang machten Ärzte und Pfleger. Mediziner, Krankenschwestern, Pflegekräfte und Rettungsdienstmitarbeiter zieren die Plakate. Im Hintergrund ist das Klinikum Garmisch-Partenkirchen zu erkennen. „Sie stehen stellvertretend für alle Mitarbeiter des Gesundheitswesens unserer Region“, verdeutlicht Daser. Egal ob Chefarzt, Pflegekraft, Apothekerin, Physiotherapeut oder Arzthelferin.

Die Wahl fiel nicht nur aus aktuellem Anlass auf Gesundheitsberufe. „Auch wenn uns die letzten Monate im Zeichen der Pandemie mal wieder eindrücklich vor Augen geführt haben, welche großartige, wertvolle und wichtige Arbeit Menschen in diesen Berufen Tag für Tag leisten“, sagt die Dachmarkenmanagerin. Auch abseits von Corona zählt das Gesundheitswesen zu den Triebfedern und Zukunftsbranchen der Region. Die Gesundheitswirtschaft im Landkreis sei bereits heute einer der größten und attraktivsten Arbeitgeber. Mit einem Anteil von über 20 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze nimmt der Gesundheitsmarkt, einschließlich des Pflegedienstes, selbst gegenüber dem Tourismuszweig eine zumindest gleichgestellte Position mit hohem Innovationspotenzial ein. Nahezu jeder fünfte Erwerbstätige ist in der Branche beschäftigt. Der Landkreis bietet Kliniken, Ärzte und medizinische Dienstleister mit bestem Ruf – vom Hausarzt in der Gemeinde vor Ort bis zur Spitzenmedizin mit internationalem Renommee.

Gastgeber in Gastronomie und Hotellerie wichtige Berufsgruppe

Auch das zweite Spitzenkräfte-Motiv würdigt eine extrem wichtige Berufs- und Personengruppe: die Gastgeber in Gastronomie und Hotellerie. „Wir haben kulinarisch nicht nur eine ungeheure Vielfalt, sondern auch eine enorme Qualität in der Zugspitz Region“, urteilt Daser. Zahlreiche Betriebe verarbeiten regionale Produkte und tragen so zur Nachhaltigkeit der Region bei. „Das schätzen nicht nur Gäste, die zu uns kommen, sondern vor allem auch die Einheimischen.“

Der Slogan auf diesem Motiv lautet „Wir freuen uns auf Euch!“. Eine Aussage, die Daser zufolge zweideutig zu verstehen ist: Natürlich würden sich die Wirte, Gastronomen und Hoteliers auf ihre Gäste freuen. Sie zeigt sich aber auch überzeugt davon, dass viele Bürger gerade nach Corona es kaum erwarten können, wieder in den Biergärten in der Region, in ihrem Lieblingscafé, am Stammtisch oder beim Lieblingsitaliener sitzen zu können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare