US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - drei bis zehn Jahre Haft

US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - drei bis zehn Jahre Haft
+
Gespannter Blick auf den Bildschirm: (v.l.) Robert Allmann, Florian Hilleprandt, Elisabeth Koch, Franziska Louisot, Claudia Zolk und Dr. Sigrid Meierhofer (vorne). 

61,31 Prozent Nein-Stimmen beim Zitzmann-Bürgerentscheid

Deutliches Signal gegen Garmisch-Partenkirchner Spielzeugland

  • schließen

Das Quorum wurde zwar nicht erreicht, das Signal der Garmisch-Partenkirchner ist aber deutlich: 2946 Wahlberechtigte stimmten am Sonntag mit Nein und sprachen sich somit gegen den Verbleib des Spielzeuglands am Richard-Strauss-Platz aus.

Schnellmeldung zum Zitzmann-Bürgerentscheid.

Garmisch-Partenkirchen - Wenig überrascht reagierten Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) und die Fraktionsvorsitzenden von CSU, CSB und SPD am Sonntagabend auf das Ergebnis des Bürgerentscheids in der Causa Zitzmann. Die Frage, ob das Spielwarengeschäft am Richard-Strauss-Platz bleiben darf, beantworteten 2946 mit Nein. Das entspricht  61,31 Prozent. Für den Erhalt des Ladens an diesem Standort sprachen sich 1859 (38,69 Prozent) aus. Somit möchte die Mehrheit der Bürger, dass Geschäftsführer Max Zitzmann und seine Mitarbeiter spätestens am 31. Dezember 2018 die Umzugskartons packen und den Weg frei machen für die Erweiterung der Tourist-Information. Nachdem das Quorum -  4314, das sind 20 Prozent der Wahlberechtigten, hätten  mit Nein stimmen müssen - aber nicht erfüllt ist, gilt der Bürgerentscheid als gegenstandslos.

Trotzdem „fordere ich alle auf, das Ergebnis zu akzeptieren“, sagte Meierhofer. „Wir werden Herrn Zitzmann bei der Suche nach einem neuen Geschäft unterstützen, wie wir das bisher schon getan haben.“ Die Initiatorin des Bürgerentscheids reagierte enttäuscht auf das Ergebnis: „Das ist Demokratie“, sagte Amanda Stork. „Trotzdem muss ich das sacken lassen.“ Noch kann sie nicht sagen, wie es nun weitergeht. „Das muss ich jetzt erst einmal überdenken.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bergsteiger verlieren Orientierung: Rettung zieht sich neun Stunden hin
Wegen des Wetters konnte bei einem Einsatz der Bergwacht kein Helikopter genutzt werden. Die Einsatzkräfte mussten zu Fuß nachts zu den Bergsteigern und diese in …
Bergsteiger verlieren Orientierung: Rettung zieht sich neun Stunden hin
Nur ein Steinwurf vom Theater entfernt
Kurze Wege und schnell zu finden: Besucher-freundlich ist die neue Geschäftsstelle der Passion 2020 in Oberammergau.
Nur ein Steinwurf vom Theater entfernt
Wallgauer CSU weiter im Sinkflug
Kein guter Trend: Dem Ortsverband bricht der Nachwuchs weg. Von 90 auf 50 Mitglieder ist die Wallgauer CSU geschrumpft. 
Wallgauer CSU weiter im Sinkflug
Neubau des Kongresshauses spaltet die Meinungen
Die Neubau-Pläne des Kongresshauses in Garmisch-Partenkirchen rufen Befürworter wie Gegner hervor. Beide Seiten machten sich ein Bild vor Ort. Jeglicher Zweifel über das …
Neubau des Kongresshauses spaltet die Meinungen

Kommentare