Viele Rauschmittel im Anwesen der beiden entdeckt

Drogen-Razzia in Garmisch-Partenkirchen: Paar wird festgenommen

  • schließen

Große Mengen Rauschgift sind in einem Anwesen in Garmisch-Partenkirchen gefunden worden. Gegen das Paar wird ermittelt. 

Garmisch-Partenkirchen - Wegen des Verdachts des illegalen Handelns mit Drogen in nicht geringer Menge ermitteln Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gegen einen 59-Jährigen und seine drei Jahre jüngere Partnerin. Auf staatsanwaltschaftliche Anordnung hatten Beamte der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen und des Einsatzzuges Weilheim am Samstag das Anwesen des Paares in der Marktgemeinde durchsucht - und wurden fündig: Insgesamt 6,5 Kilogramm Marihuana, in bereits getrockneter Form bzw in Form von 20 Cannabispflanzen, ein LSD-Trip, psilocybinhaltige Pilze, Rauschgiftutensilien und weitere verdächtige Pulver und Tabletten, die derzeit beim Landeskriminalamt in München geprüft werden, haben die Beamten sichergestellt. Rund 3000 Euro Bargeld, das möglicherweise aus Rauschgiftgeschäften stammt, nahm sie ebenfalls an sich. Das Paar wurde nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd festgenommen. 

Die Staatsanwaltschaft München II stellte Haftantrag gegen den Mann, den der Ermittlungsrichter am Donnerstag bestätigte, unter Auflagen aber außer Vollzug setzte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Unfall auf B2 in Krün: Zwei Menschen getötet - Straße gesperrt
Ein schwerer Unfall hat sich am Vormittag in Krün im Landkreis Garmisch-Partenkirchen auf der B2 ereignet. Zwei Menschen wurden getötet. Weitere sind schwer verletzt.
Schlimmer Unfall auf B2 in Krün: Zwei Menschen getötet - Straße gesperrt
Restmüll-Mengen steigen: Grüne fordern anderes Müllsystem im Landkreis
Die Grünen-Kreisräte sind nach wie vor unzufrieden mit dem Müllsystem im Landkreis. Sie plädieren für ein anderes Modell, das Anreize schafft, Restmüll zu vermeiden.
Restmüll-Mengen steigen: Grüne fordern anderes Müllsystem im Landkreis
Neuer Loisachplatz in Farchant: Als Zuckerl gibt’s den Nepomuk
Der Platz neben der neuen Loisachbrücke in Farchant soll verschönert werden. Der Gemeinderat schafft dabei gekonnt einen schwierigen Spagat: Trotz aller Grünflächen wird …
Neuer Loisachplatz in Farchant: Als Zuckerl gibt’s den Nepomuk
Eltern, aufgepasst! Das Tagblatt sucht die Babys des Jahres 2018
Babys sind wie Zucker: Süß, süß und nochmal süß. Deshalb wollen Ihren goldigen Nachwuchs sehen und auf Sonderseiten in der Zeitung veröffentlichen. 
Eltern, aufgepasst! Das Tagblatt sucht die Babys des Jahres 2018

Kommentare