+

180-Tonnen-Koloss verschwindet

Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen

Die Arbeiten für die neue Seilbahn Zugspitze laufen auf Hochtouren: In diesem Zuge ging es am Dienstag einer der beiden alten Stützen der Eibsee-Seilbahn an den Kragen.

Grainau – Der Rückbau der Eibsee-Seilbahn schreitet voran: In den frühen Dienstag-Abendstunden fiel die erste der insgesamt zwei alten Stützen. Notwendig war dies, da sie sich im Trassenbereich der neuen Seilbahn Zugspitze befinden und die alte Seilbahnanlage von der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB) komplett zurückgebaut wird. 

Mit einem gewaltigen Rumms kam die 85 Meter hohe und 180 Tonnen schwere Stütze in nur wenigen Augenblicken zu Fall. Mehrere Stunden Vorbereitung lagen zu diesem Zeitpunkt hinter den sieben Monteuren der Garaventa AG. Die letzten Arbeitsschritte erledigten zwei Schneidbrenner und eine Fünf-Tonnen-Winde, die mit insgesamt 50 Tonnen an dem Stahlkonstrukt zog. Nun liegt die alte Stütze auf 1470 Metern bereit, in Einzelteile geschnitten und abtransportiert zu werden.

In den kommenden Tagen steht das Fällen von Stütze 1 auf dem Programm, damit im Anschluss mit dem Seilzug der Zugseile für die neue Seilbahn Zugspitze begonnen werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter platziert Glasscherben an Kindergarten-Spielplatz - Tatmotiv unklar
Wer tut so was? Mitten im Spiel hat ein Kind am Donnerstag im Garten seiner Kita Glasscherben im Boden entdeckt. Sie sind offenbar ganz bewusst dort platziert worden. 
Unbekannter platziert Glasscherben an Kindergarten-Spielplatz - Tatmotiv unklar
Staffelseebus: Gemeinde Murnau prüft Ersatz
Der Staffelseebus ist, wie es aussieht, bald Geschichte. Doch vielleicht bringt der Markt Murnau ein ähnliches Angebot an den Start. Erste Überlegungen skizzierte …
Staffelseebus: Gemeinde Murnau prüft Ersatz
Wanktunnel sorgt für Wut-Politiker: Gemeinderat Braun verlässt Sitzungssaal
Der Stillstand beim Wanktunnel, der den Ortsteil Partenkirchen entlasten soll, hat im Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat für hitzige Diskussionen gesorgt. Besonnene …
Wanktunnel sorgt für Wut-Politiker: Gemeinderat Braun verlässt Sitzungssaal
Wieder mehr Flüchtlinge im Abrams
In der Erstaufnahmeeinrichtung in Garmisch-Partenkirchen sind vor Kurzem 86 neue Asylbewerber eingezogen. Ihre Zahl liegt nun wieder über 200. Damit erhält der Markt …
Wieder mehr Flüchtlinge im Abrams

Kommentare