Fälle häufen sich

Einbruchsserie hält Polizei in Atem

  • schließen

Kurpark-Pavillon, Burger-King und eine Gaststätte an der Hauptstraße - sie alle sind durch eine oder mehrere Unbekannte heimgesucht worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Garmisch-Partenkirchen – Eine Einbruchsserie hält die Polizei weiter in Atem. Insgesamt drei Objekte in Garmisch-Partenkirchen sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag durch einen oder mehrere Unbekannte heimgesucht worden.

In die Burger-King-Filiale am Bahnhof stiegen der oder die Täter über ein Fenster ein, das zuvor gewaltsam geöffnet worden war und das sich auf der Seite des Bahnsteigs befindet. Aus dem Restaurant wurden zwei Geldkassetten mit jeweils einem niedrigen dreistelligen Betrag entwendet. Die Tat hat sich laut Polizei zwischen 22 und 6 Uhr ereignet.

Weniger erfolgreich waren die Einbrecher beim Restaurant Kurpark Pavillon in der Garmischer Fußgängerzone. Hier wurden ein Küchenfenster aufgebrochen und der Kassenbereich des Restaurants durchwühlt. Allerdings konnte kein Bargeld erbeutet werden. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mitternacht und 9.30 Uhr.

Einen dreistelligen Betrag konnten die Einbrecher in einer Gaststätte an der Hauptstraße erbeuten. Zugang zu dem Lokal verschafftem sie sich ebenfalls über ein aufgebrochenes Fenster. Allerdings musste hierzu die Zufahrt über die Schulstraße in den Innenhof des Wohnanwesens gewählt werden. Das aufgebrochene Fenster befindet sich zudem in einer Höhe von etwa vier Metern. „Der oder die Täter müssen also mit einer Leiter unterwegs gewesen sein“, sagt ein Sprecher der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen. Derzeit läuft die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Lokal. Deshalb könne die Tatzeit auf ungefähr 4.30 Uhr eingegrenzt werden.

Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen bittet die Bevölkerung unter Telefon 0 88 21/91 70 um Hinweise.

Die Beamten vermuten einen Zusammenhang mit anderen Einbrüchen in verschiedene Gewerbeobjekte. Vor etwas mehr als einer Woche hatten Unbekannte versucht, in ein Mobilfunkfachgeschäft am Marienplatz einzubrechen. Bei ihrem Versuch waren die Täter allerdings gescheitert. Mehr Erfolg hatten ein oder mehrere Täter bei einem Einbruch in ein Restaurant an der Enzianstraße. Allerdings konnte erst nach insgesamt 21 Ansätzen ein Fenster zum Lokal aufgebrochen werden.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Festzug zum Gaujugendfest - eine Augenweide
Brauchtum von seiner schönsten Seite erlebten am Sonntag hunderte Zuschauer beim großen Festzug durch den Ortsteil Partenkirchen. 2000 Mädchen und Buben aus den 31 …
Festzug zum Gaujugendfest - eine Augenweide
Vermutlich Brandstiftung: Zwei Autos am Marienplatz brennen 
Zwei problemlose, aber doch ungewöhnliche Einsätze hat die Feuerwehr Garmisch in der Nacht auf Samstag erlebt. Innerhalb von knapp einer Stunde löschten die Kräfte zwei …
Vermutlich Brandstiftung: Zwei Autos am Marienplatz brennen 
Falscher Schritt zurück: Wanderer stirbt
Bei einem Bergunfall ist am Freitagnachmittag ein Wanderer (76) am Herzogstand ums Leben gekommen. Er wollte einem Fahrzeug ausweichen und stürzte dabei rücklings ins …
Falscher Schritt zurück: Wanderer stirbt
Bauboom in Ohlstadt
In Ohlstadt tut sich was: Das Einheimischenmodell nimmt konkrete Formen an, das Gewerbegebiet auch. Zudem geht es beim Kommunalen Wohnungsbau voran.
Bauboom in Ohlstadt

Kommentare