+

Besucher müssen draußen bleiben

Partnachklamm ist ab sofort gesperrt

  • schließen

Ende der Eis-Show: Wie die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen mitteilt, darf bis auf weiteres kein Besucher in die Partnachklamm. 

Der Ansturm war enorm: Heerscharen an Besuchern sind in den vergangenen Wochen in die Partnachklamm gepilgert. Sie alle wollten die meterlangen Eiszapfen bestaunen. Jetzt besteht vorerst keine Chance mehr, die winterlichen Kunstwerke mit eigenen Augen zu sehen. 

Wie die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen mitteilt, ist das Nationale Geotop ab sofort bis auf weiteres gesperrt. Es wäre zu gefährlich. Weil das Risiko von Schnee- und Eisbruch besteht.

Ein kurzes Video als Trost:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salatsoße im Lokal Mukkefuck: Großer Rummel ums Geheimrezept
Das Telefon von Christof Hutt steht nicht mehr still – seit sich die Bild-Zeitung am Dienstag als Riesenfan seiner Salatsoße geoutet hat. Mehr noch: Auch Star-Gastronom …
Salatsoße im Lokal Mukkefuck: Großer Rummel ums Geheimrezept
Streit beim Gassigehen: Unbekannte schlägt Frau mit Faust ins Gesicht
Dass Gassigehen nicht immer nur schön ist, hat sich am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen gezeigt. Zwei Frauen gerieten bei einem Zusammentreffen derart aneinander, dass …
Streit beim Gassigehen: Unbekannte schlägt Frau mit Faust ins Gesicht
Gigantisches Projekt: Eine gläserne Bühne im Ettaler Klosterhof
Einen Wandel hat das Richard-Strauss-Festival vollzogen, das am Samstag, 22. Juni, beginnt. Das zeigt sich auch an den Spielstätten. Die Natur, die den Komponisten stets …
Gigantisches Projekt: Eine gläserne Bühne im Ettaler Klosterhof
Scharnitzer Tunnel wird im Herbst eröffnet
Im Spätsommer soll die Ortsumfahrung Scharnitz nach nur zwei Jahren Bauzeit für den Verkehr freigegeben werden. Momentan werden die letzten Kleinigkeiten im Tunnel …
Scharnitzer Tunnel wird im Herbst eröffnet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.