1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

7000 Bundespolizisten bei G7-Gipfel in Elmau - Größter Einsatz seit Jahren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tausende Polizisten waren bereits beim G7-Gipfel 2015 in der Region Garmisch-Partenkirchen im Einsatz.
Tausende Polizisten waren bereits beim G7-Gipfel 2015 in der Region Garmisch-Partenkirchen im Einsatz. © Angelika Warmuth/dpa

Der G7-Gipfel in Elmau stellt auch die Polizei vor Herausforderungen. Die Beamten bereiten sich auf ihren größten Einsatz in Bayern seit Jahren vor. Schon seit Montag gibt es Grenzkontrollen.

Garmisch-Partenkirchen -  Die Bundespolizei steht vor ihrem größten Einsatz in Bayern seit Jahren. Rund 7000 Beamte werden rund um den G7-Gipfel Ende Juni auf Schloss Elmau im Einsatz sein, berichtete der Präsident der Bundespolizeidirektion München, Karl-Heinz Blümel, am Dienstag. In Griesen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist eine Kontrollstelle aufgebaut, die für den Gipfel aufgerüstet wurde.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: Grenzkontrollen sollen Anreisen von Gewalttätern verhindern

Schon seit Montag müssen Reisende an allen deutschen Grenzen zu den Nachbarländern mit stichprobenartigen Kontrollen rechnen. Grund sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums die erhöhten Sicherheitsanforderungen rund um den Gipfel vom 26. bis 28. Juni.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen GAP-Newsletter.

Mit den Kontrollen soll die Anreise möglicher Gewalttäter aus dem Ausland verhindert werden. Tausende Demonstranten werden zu dem Treffen rund um den Gipfelort und in München erwartet. „Wir werden alles dafür tun, die Beeinträchtigungen der Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten“, versprach Blümel.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: Grenzkontrollen an Straßen, in Zügen und auf Wanderwegen

Die Grenzkontrollen sollen bis 3. Juli zeitlich und örtlich flexibel stattfinden. Kontrolliert wird an Straßen, aber auch in Zügen und auf Wanderwegen an der Grünen Grenze. Dort sind auch Pferde im Einsatz. Auch die Flugverbindungen am Flughafen München behalte die Bundespolizei im Blick. Hubschrauber der Bundespolizei werden die Staatsgäste unter anderem zum Gipfelort nach Schloss Elmau fliegen.

Der G7-Gipfel in Elmau findet zum zweiten Mal auf dem Schloss statt. 2015 waren bis zu 10 000 Bundespolizisten im Zusammenhang damit im Einsatz, auch damals gab es temporäre Grenzkontrollen. Dabei wurden mehr als 360 000 Menschen überprüft.

An der deutsch-österreichischen Grenze wird seit Herbst 2015 kontrolliert. Als Reaktion auf die Ankunft zahlreicher Flüchtlinge wurde damals die vorübergehende Aussetzung des Schengener-Abkommens an den südlichen Landesgrenzen beschlossen.

Wegen des G7-Gipfels steht Garmisch-Partenkirchen unter Hochspannung. Für einen größeren Polizeieinsatz sorgten jetzt vier Männer, die dort mit falschen Waffen unterwegs waren. (dpa/kof)

Auch interessant

Kommentare