1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

Wegen Vorbereitungen auf G7-Gipfel in Elmau: Polizei besucht Anwohner aus 220 Haushalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Haase

Kommentare

Zum G7-Gipfel 2015 ist die Welt wieder zu Gast in Elmau.
Zum G7-Gipfel 2015 ist die Welt wieder zu Gast in Elmau. © Imago Images/ Wolfgang Maria Weber

In Vorbereitung auf den G7-Gipfel in Elmau will die Polizei nun Haushalte besuchen, deren Anwohner von den Einschränkungen während der Veranstaltung besonders betroffen sind.

Garmisch-Partenkirchen - Vor dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen will die Polizei nächste Woche Anlieger entlang der An- und Abreisestrecke der Staats- und Regierungschefs persönlich besuchen. Entlang dieser sogenannten Protokoll-Strecke könne es zu Sperrungen und Beeinträchtigungen kommen, teilte der G7-Planungstab am Freitag mit. Darauf sollten Anwohner wie auch Gewerbetreibende vorbereitet werden.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: Polizei will Anlieger vorbereiten

Zudem wollen rund ein Dutzend Beamtinnen und Beamte bei ihren Besuchen vom 24. bis voraussichtlich 25. Mai eventuelle Gefahrenstellen identifizieren - etwa Holzstöße, Briefkästen oder Mülltonnenhäuschen, die als mögliche Verstecke für gefährliche Gegenstände dienen könnten. Mit den Anwohner soll dann nach Lösungen gesucht werden, um Abhilfe zu schaffen.

(Unser GAP-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Betroffen sind laut Mitteilung der Raum Garmisch-Partenkirchen einschließlich der Gemeinden Farchant, Oberau, sowie der Krüner Ortsteil Klais. Auf etwa zehn Kilometern sollen 220 Haushalte und Grundstücksnutzer angesprochen werden, teilte die Polizei mit.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: 220 Haushalte direkt betroffen - Besuch von Polizei erwartet

Der G7-Gipfel in Elmau unter Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) findet vom 26. bis 28. Juni statt. Bereits 2015 hatten sich Staats- und Regierungschefs von sieben führenden Industrienationen auf Schloss Elmau getroffen. Damals waren laut Polizei rund 18.000 Beamte im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare