Cannabis
+
Hanf-Pflanzen einer Cannabis-Plantage (Symbolbild). 

Grenzpolizei wird bei Kontrolle in Garmisch-Partenkirchen fündig

Bub (12) mit Gras erwischt

  • Roland Lory
    vonRoland Lory
    schließen

Die Grenzpolizei hat in Garmisch-Partenkirchen einen Zwölfjährigen mit Cannabis erwischt. Sein 15-jähriger Spezl hatte einen Joint in der Hosentasche.

Garmisch-Partenkirchen – Da staunten die Polizisten nicht schlecht: Beamte haben am Samstagabend in Garmisch-Partenkirchen bei einem zwölfjährigen Schüler Marihuana gefunden. Damit nicht genug: Sein Freund (15) hatte einen Joint in der Hosentasche. Die Schleierfahnder der Grenzpolizei Murnau kontrollierten die Jugendlichen an der Reintalstraße.

Eltern fassungslos

Die beiden Schüler wurden ihren Eltern übergeben. Diese waren angesichts der Marihuana-Funde völlig fassungslos und überrascht. Letztendlich waren sie sogar erleichtert, dass ihre Kinder „aufgeflogen“ sind, sie nun von deren Drogenkonsum wissen und erzieherisch eingreifen können. Jugendamt und Staatsanwaltschaft wurden unverzüglich informiert.

Polizei warnt vor Gefahren

Die Polizei warnt eindringlich vor den Gefahren, die mit dem Konsum von Cannabis einhergehen. Die Droge sei als gefährlich einzustufen, da ihre „Wirkung am häufigsten unterschätzt wird. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die psychische Abhängigkeit und die problematische Abbauzeit des Rauschwirkstoffes THC“, betont Dienststellenleiter Thomas Haberger. Hinzu kommt, dass sich aufgrund von Zuchterfolgen beim Cannabisanbau der THC-Gehalt seit den 1960er-Jahren um das Zehnfache erhöht hat. Die Gefahr dauerhafter Hirnschädigung bei täglichem Konsum sei wissenschaftlich nachgewiesen und bei Jugendlichen besonders hoch.  

Auch interessant: Schleierfahnder stellen bunte Sammlung an Betäubungsmitteln sicher 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Chaos in Urlaubsort: Gemeinde stellt sich gegen Corona-Ausflügler - Im Notfall wird der Berg gesperrt
Entlang der Straße verhindern Zäune das Parken in den Wiesen, die Schlupflöcher sind verbarrikadiert. Grainaus Bürgermeister Stephan Märkl sieht bereits Verbesserungen.
Nach Chaos in Urlaubsort: Gemeinde stellt sich gegen Corona-Ausflügler - Im Notfall wird der Berg gesperrt
Wenn Theresa mit dem Traktor kommt: Junge Frau packt beim Bauhof mit an
Theresa Singer steht in Spatzenhausen ihren Mann. Die 28-jährige Landwirtschaftsmeisterin hilft 50 Stunden im Monat beim gemeindlichen Bauhof mit. Zäune reparieren, …
Wenn Theresa mit dem Traktor kommt: Junge Frau packt beim Bauhof mit an
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Die Anlieger haben die Nase gestrichen voll. Die öffentlichen Parkplätze am Schwarzenfeld vor ihren Häusern werden zunehmend als Campingplatz missbraucht.
Hunderte Touristen nutzen Privatparkplatz zum Campen: Anwohner verzweifeln - doch die Gemeinde ist machtlos
Sturmholz muss aus dem Wald: Forstarbeiten im steilen Gelände bei Grafenaschau
Noch rund zwei Wochen wird am Rißberg oberhalb von Grafenaschau gearbeitet. Fachleute holen Sturmholz aus dem Staatswald.
Sturmholz muss aus dem Wald: Forstarbeiten im steilen Gelände bei Grafenaschau

Kommentare