+
Rehe in der Flur: In Garmisch-Partenkirchen ist ein Tier anscheinend von freilaufenden Hunden tödlich verletzt worden (Symbolbild).

Passant findet totes Tier südlich der Kochelbergstraße

Reh offenbar von Hunden gerissen: Polizei sucht Zeugen 

Ein Reh ist in Garmisch-Partenkirchen offenbar durch freilaufende Hunde zu Tode gebissen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Garmisch-Partenkirchen  Ein totes Reh hat ein Passant im Bereich des Unterfeldes südlich der Kochelbergstraße gefunden. Offensichtlich war es durch freilaufende Hunde zu Tode gebissen worden. Der Vorfall ereignete sich bereits am 24. Januar. Bis jetzt konnte der Hundehalter nicht festgestellt werden, der sein Tier gemäß Verordnung der Gemeinde in diesem Bereich an der Leine hätte halten müssen. Diese wird laut Polizei immer wieder ignoriert. Dabei drohen den Hundebesitzern – wird etwa ein Reh verletzt oder getötet – eine Geld- und schlimmstenfalls sogar eine Freiheitsstrafe. Zudem hat der Jagdpächter ein Recht auf Schadenersatz. Der Betrag kann schnell im vierstelligen Bereich liegen. Die Polizei Garmisch-Partenkirchen bittet jeden, der freilaufende Hunde im Bereich des Unterfeldes beobachtet oder Angaben zum konkreten Vorfall machen kann, sich unter Telefon 0 88 21/91 70 zu melden.

kat

Auch interessant:  Hund reißt Rehkitz bei Murnau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Bianca“ wütet im nördlichen Landkreis und legt Bahn-Verkehr lahm
Ganz schön was los war im nördlichen Landkreis. Vor allem in Murnau waren die Einsatzkräfte wegen „Bianca“ gefragt
Sturmtief „Bianca“ wütet im nördlichen Landkreis und legt Bahn-Verkehr lahm
Auto überschlägt sich: 20-jähriger Polo-Fahrer zieht sich Kopfverletzungen zu
Ein 20-jähriger Autofahrer hat sich bei einem Unfall Kopfverletzung zugezogen. Das Auto überschlug sich.
Auto überschlägt sich: 20-jähriger Polo-Fahrer zieht sich Kopfverletzungen zu
Plakat-Vandalismus: Einer der Bürgermeisterkandidaten erstattet Anzeige - zur Abschreckung
Mal ist es die Ankündigung für eine Versammlung, mal Werbung für eine Party: In Uffing kommen nach wie vor Plakate weg oder werden beschädigt. Einer der …
Plakat-Vandalismus: Einer der Bürgermeisterkandidaten erstattet Anzeige - zur Abschreckung
Murnauer Trachtenverein macht Rolle rückwärts:  Taferl kommt wieder an den Maibaum
Der Murnauer Trachtenverein macht eine Rolle rückwärts: Am morgigen Samstag wollen die Brauchtumsbewahrer das Taferl mit dem umstrittenen Spruch wieder am Maibaum …
Murnauer Trachtenverein macht Rolle rückwärts:  Taferl kommt wieder an den Maibaum

Kommentare