+
Auf dem Eis ging es hoch her (hier ein Archivbild), nach dem Spiel wurde ging es dann auf dem Parkplatz weiter. 

Nach Spitzenspiel

Eishockey-Fans liefern sich Schlägerei - Polizei geht mit Diensthund und Pfefferspray dazwischen

  • schließen

Nach dem Spitzenspiel der Eishockey-Oberliga Süd zwischen dem SC Riessersee und dem EV Regensburg ist es am Freitagabend zwischen beiden Fanlagern zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Garmisch-Partenkirchen - Nach dem Spitzenspiel der Eishockey-Oberliga Süd zwischen dem SC Riessersee und dem EV Regensburg ist es am Freitagabend zwischen beiden Fanlagern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Daran waren nach Auskunft der Polizei aus beiden Gruppierungen jeweils ungefähr 15 Personen beteiligt. Diese trafen sich nach Spielende im Bereich der Parkplätze des Olympia-Eissport-Zentrum und gingen aufeinander los. Dabei kam es zu mehreren Körperverletzungsdelikten.

Der Polizei gelang es erst durch den Einsatz von Pfefferspray und eines Diensthunds, die beiden Lager zu trennen und weitere Ausschreitungen zu verhindern. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen bei der Schlägerei niemand. Die Beamten stellten die Personalien mehrerer Beteiligter vor Ort fest.  

SCR-Mini-Team macht Spitzenreiter Regensburg platt

Das war eine astreine Vorstellung: Mit nur 14 Mann hat der SC Riessersee am Freitagabend den EV Regensburg, Spitzenreiter der Oberliga Süd, in der Verlängerung in die Knie gezwungen (Merkur.de)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bär in Bayern gesichtet: Wildtierkamera knipst „scheues“ Tier  - Tierschützer mit Vermutung
Ein Braunbär ist an der Grenze zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Jetzt wurde das Tier auch im Freistaat geknipst - bei Garmisch-Partenkirchen.
Bär in Bayern gesichtet: Wildtierkamera knipst „scheues“ Tier  - Tierschützer mit Vermutung
Straßenausbau in Aidling: Anlieger drohen Gemeinde mit Klage
Der Straßenbau An der Scharnitz in Aidling kann wahrscheinlich heuer noch abgeschlossen werden. Ob die Anlieger dafür zahlen müssen, ist derzeit noch unklar. Wenn ja, …
Straßenausbau in Aidling: Anlieger drohen Gemeinde mit Klage
Gefahrenstelle: Voraussetzung für Gehweg fehlt noch
Für viele ist sie eine der gefährlichsten Stellen im Ort: die Bundesstraße 23 im Bereich des Campingplatzes an der Griesener Straße. Schon lange will Grain-au dort einen …
Gefahrenstelle: Voraussetzung für Gehweg fehlt noch
Vier Tote sind genug: Gemeinde Krün drängt auf Entschärfung der B2
Die Bundesstraße 2 bei Krün soll auf Höhe Barmsee und Tennsee entschärft werden. Geplant ist unter anderem Fußgänger-Unterführung.
Vier Tote sind genug: Gemeinde Krün drängt auf Entschärfung der B2

Kommentare