+
Ein Mann soll einem Mädchen sein Geschlechtsteil gezeigt haben. 

Er ist bereits polizeibekannt

Mann (24) verfolgt Mädchen (9): Als sie das Weite sucht, geht der Alptraum weiter 

Albtraum in Bayern: Ein 24-Jähriger soll ein Mädchen in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt haben. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

  • Im bayerischen Garmisch-Partenkirchen ist es zu einer furchtbaren Tat gekommen.
  • Ein Mann soll einem Mädchen gefolgt sein und dieses sexuell belästigt haben.
  • Der mutmaßliche Täter ist bereits vorbestraft.

Garmisch-Partenkirchen – Ein 24-jähriger, einschlägig vorbestrafter Rumäne ist bereits am vergangenen Freitag in Untersuchungshaft gekommen, weil er einem neun Jahre alten Mädchen in Garmisch-Partenkirchen gefolgt sein und dieses sexuell belästigt haben soll.

Garmisch Partenkirchen (Bayern): Mann verfolgt Schülerin - dann kommt es zum Alptraum

Die junge Schülerin war gegen 12.20 Uhr an der Kleinfeldstraße unterwegs gewesen, als sie plötzlich von einem Mann angesprochen wurde. Wie sie später den Polizeibeamten erzählte, habe der ihr Unbekannte im Verlauf des Gesprächs sein Geschlechtsteil gezeigt, daran gerieben und das Mädchen sogar gefragt, ob es den Penis berühren möchte. Als die Neunjährige verneinte und wegging, soll der Exhibitionist ihr noch längere Zeit gefolgt sein. Dabei habe er weiterhin an seinem Glied manipuliert. Nachdem das Mädchen kurz darauf der Mutter zuhause von dem Vorfall berichtet hatte, alarmierte diese die Polizei.

Lesen Sie auch: Auf Parkdeck: Mann (25) begrapscht Mädchen (13)

Polizei bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen wurde daraufhin in die Ermittlungen eingebunden. Noch am selben Freitagabend gelang es den Beamten, den 24-jährigen Tatverdächtigen, der in Garmisch-Partenkirchen lebt, festzunehmen.

Der Rumäne ist nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd bereits wegen eines gleichgelagerten Delikts vorbestraft und wurde von dem damaligen Opfer wiedererkannt. Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft München II wurde er wegen des Tatvorwurfs des sexuellen Missbrauchs von Kindern am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag und erließ Haftbefehl. Seitdem sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Nach Horror-Tat: Kriminalpolizei mit Fragen an die Bevölkerung

Um den Vorfall beweisfest zu ermitteln, bittet die Kriminalpolizei mit folgenden Fragen um Mithilfe aus der Bevölkerung: Wer war am vergangenen Freitag, 31. Januar, etwa in der Zeit zwischen 12.20 und 12.45 Uhr im Bereich der Kleinfeldstraße in Garmisch-Partenkirchen unterwegs? Wer hat dabei ein Mädchen und einen Mann gesehen? Und wer kann möglicherweise sogar Angaben zu dem Tatgeschehen machen?

Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 88 21/ 91 70 entgegengenommen.

---

Ricardo aus Germering (Bayern) hat bei Radio Arabella einen emotionalen Aufruf gestartet. Der Grund: Der Sprayer war in ein Unwetter geraten - und dabei etwas Wichtiges verloren.

Die Dachauer Moschee hat in den vergangenen Jahren enormen Zulauf erlebt. Speziell zu den Freitagsgebeten endet der Ansturm im Verkehrschaos. Die Stadt will nun einschreiten.

Wegen sexuellen Missbrauchs wurde gegen den Jugendtrainer eines Sportvereins Haftbefehl erlassen. Er soll Jugendliche dazu gebracht haben, Nacktfotos von sich zu schicken.

In Nürnberg wurde ein Mädchen auf dem Schulweg von einem fremden Mann angesprochen. Er bat die 12-Jährige mit ihm zukommen. Nun hat die Schule eine drastische Warnung an alle Eltern geschickt.

Gewalttat in einer Moschee mitten in London: Ein Mann sticht auf einen Muezzin ein. Um einen Terrorakt soll es sich nicht handeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

B2 in Richtung Garmisch überflutet - Polizeiauto versinkt plötzlich im Hochwasser
Nach heftigen Regenfällen ist die B2 in Richtung Garmisch-Partenkirchen teilweise überflutet und gesperrt. Ein Polizeiauto wollte die Sperrung kontrollieren - und …
B2 in Richtung Garmisch überflutet - Polizeiauto versinkt plötzlich im Hochwasser
Nach starken Regenfällen: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Arbeiten an Wanderwegen
Im Wandergebiet um die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen kam es am Dienstag aufgrund des Unwetters zu Erdrutschen. Die gute Nachricht: Die Klamm kann bereits am …
Nach starken Regenfällen: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Arbeiten an Wanderwegen
Uffings neuer Bürgermeister Andreas Weiß: Erster Boxenstopp nach einer Vollgas-Runde
100 Tage werden neuen politischen Amtsträgern in der Regel zugestanden, um sich einzuarbeiten, den einen oder anderen Erfolg vorzuweisen. Am Samstag läuft diese …
Uffings neuer Bürgermeister Andreas Weiß: Erster Boxenstopp nach einer Vollgas-Runde
Wegen Hochwasserschäden: Züge fahren nicht - Schienenersatzverkehr eingerichtet
Bahnkunden müssen umsteigen: Die Züge der DB Regio können wegen der Hochwasserschäden zwischen Murnau und Garmisch-Partenkirchen nicht fahren.
Wegen Hochwasserschäden: Züge fahren nicht - Schienenersatzverkehr eingerichtet

Kommentare