Tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 2 nahe Garmisch-Partenkirchen.
+
An der B2 wurde ein Rennradfahrer von einem Lkw erfasst.

Sportler gerät unter Räder

Tödlicher Unfall: Rennradfahrer auf Radweg von Lkw erfasst - B2 stundenlang gesperrt

Bei einem Verkehrsunfall nahe Garmisch-Partenkirchen ist ein Rennradfahrer tödlich verunglückt. Auf dem Radweg war er von einem Lkw erfasst worden.

Garmisch-Partenkirchen - Ein Rennradfahrer ist bei Garmisch-Partenkirchen mit einem Lkw kollidiert und ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben fuhr der in Garmisch-Partenkirchen wohnende 63-Jährige am Donnerstag (1. Oktober) auf dem Radweg neben der Bundesstraße 2 bei Kaltenbrunn bergab in Richtung Garmisch-Partenkirchen, als ein 24-Jähriger mit seinem Lkw rechts in eine Ausbuchtung abbog. Dabei kreuzte er den Radweg.

B2: Tödlicher Unfall bei Kaltenbrunn - Rennradfahrer wird von Lkw erfasst

Der Radfahrer kollidierte mit dem Lastwagen und geriet unter die Räder des Anhängers. Trotz Helmes war er den Angaben zufolge sofort tot. Gegen 13.45 Uhr hatte sich der folgenschwere Zusammenstoß ereignet. Ein Gutachter nahm die komplette Unfallstelle zur Erstellung einer Analyse auf.

Großeinsatz der Feuerwehr nach fataler Kollision - Gutachter vor Ort

Die Feuerwehr Partenkirchen war mit insgesamt 34 Mann im Einsatz, der Rettungsdienst mit vier Rettern und einem Notarzt. Die B2 war bis ca. 18.00 Uhr gesperrt. (dpa)

Über sämtliche Nachrichten aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen halten wir Sie bei Merkur.de auf dem Laufenden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion