+
Ehre, wem Ehre gebührt: (v.l.) Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer, Marcus Kink und Franz Reindl.

Große Ehre für zwei Eishockeystars

Garmisch-Partenkirchen: Kink und Reindl tragen sich ins Goldene Buch ein

  • schließen

Diese Ehre wird nicht jedem zuteil: Marcus Kink und Franz Reindl schon. Kink, Silbermedaillengewinner mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft in Pyeongchang, und DEB-Präsident Franz Reindl duften sich in Goldene Buch des Marktes Marmisch-Partenkirchen eintragen.

Garmisch-Partenkirchen - Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer wird nachgesagt, sie interessiere sich vor allem für Kultur. Bei einem Festakt am Mittwoch im Garmisch-Partenkirchner Rathaus, in dessen Rahmen sich Marcus Kink und Franz Reindl ins Goldene Buch der Marktgemeinde eintrugen, hat sie sich allerdings als Eishockey-Fan geoutet. Der Garmisch-Partenkirchner Kink, der für den DEL-Klub Adler Mannheim spielt, hatte bei den Olympischen Spielen mit der deutschen Nationalmannschaft die Silbermedaille gewonnen. „Ich hab’ mir das Finale angeschaut und war so aufgeregt, dass ich aus dem Zimmer gehen musste“, erzählte Meierhofer. „Es freut mich, dass wir sie für Eishockey begeistern konnten“, sagte Kink. Reindl, als Spieler Bronzemedaillengewinner 1976 in Innsbruck und eine Legende, machte sich nach seiner aktiven Karriere auch als Funktionär einen Namen. Derzeit ist er Präsident des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB). Er erlebte den Erfolg des deutschen Teams in Südkorea hautnah mit und lobt vor allem Kink. „Er war mit Leib und Seele dabei und hat die Mannschaft geführt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Ein Dachs tobt sich derzeit am Garmischer Friedhof aus. Jetzt reagiert die Gemeinde und gibt Tipps. 
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Es war ein eindeutiges Ergebnis des Gemeinderates. Das Gremium hat entschieden, dass das Personal von GaPa-Tourismus auch künftig im Tarifvertrag bleibt. 
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Lediglich zehn Prozent der Isartaler Vermieter sind im Internet buchbar. Eine neue Online-Offensive der Zugspitz Region soll das jetzt ändern. Beim zweiten Tourismustag …
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Das Hickhack um die künftige Gastronomie in der Murnauer Staffelsee-Bucht schlug hohe Wellen. Nun haben sich die Wogen geglättet. Die Marktgemeinde unternimmt einen …
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft

Kommentare