Sie wollte unbedingt sterben: Ellen Schwiers nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen

Sie wollte unbedingt sterben: Ellen Schwiers nach langer Krankheit friedlich eingeschlafen
+
Zur Kult-Night kommen die Bananafishbones nach Garmisch-Partenkirchen.

Vorverkauf für Benefizfestival „Lieder im Park“ läuft

Drei Bands, ein guter Zweck und eine prominente Schirmherrin

  • schließen

Ex-Biathlonstar Magdalena Neuner engagiert sich gerne für ihre Heimat. Deshalb übernimmt sie die Schirmherrschaft beim Benefizfestival „Lieder im Park“.

Magdalena Neuner engagiert sich gerne für ihre Heimat.

Garmisch-Partenkirchen – Ihre Heimat liegt ihr am Herzen. Deshalb engagiert sich Magdalena Neuner gerne für soziale Zwecke, die Menschen im Landkreis zugute kommen. Das jüngste Beispiel: Die sympathische Wallgauerin, die Biathlon-Geschichte geschrieben hat, stellt sich als Schirmherrin des Benefiz-Festivals „Lieder im Park“ in Garmisch-Partenkirchen zur Verfügung. Der Erlös der dreitägigen Veranstaltung im Michael-Ende-Kurpark, die von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai, stattfindet, fließt an die Bürgerstiftung Mehrwert.

Diese „ist schnell und unkompliziert bei sozialen Brennpunkten zur Stelle – und das im ganzen Landkreis“, betont Neuner. „Außerdem freut mich die regelmäßige Förderung von Kinder- und Jugendprojekten.“ All das überzeugt den früheren Biathlon-Star genauso wie die angestrebte „Hilfe zur Selbsthilfe“. Dadurch werden der Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung gestärkt. „Hier nehmen Bürger die Verantwortung für eine gemeinsame Zukunft selbst in die Hand, das überzeugt mich“, sagt Neuner. Ihre Initiativen zu fördern, bildet die Grundlage bürgerschaftlichen Engagements.

Garmisch-Partenkirchen: Drei besondere Bands im Kurpark

Um möglichst viel Geld für den guten Zweck zu sammeln, haben Markus Schneider vom Kulturbeutel und Edi Schönach von „Musik im Park“ drei besondere Bands engagiert. Zum Auftakt gibt’s am Freitag, 24. Mai, die Oldie-Night mit den Jets. Damit erfüllen die Veranstalter einen Publikums-Wunsch. Bei der ersten Auflage des Festivals im Vorjahr habe sich gezeigt, wie gern die Besucher mal wieder tanzen, erinnert sich Schneider. Zur Musik der Jets, die großartige Songs im Stil der 1960er und 70er Jahre mitbringen, ist das auf alle Fälle möglich.

Lautstark mitsingen ist am Samstag, 25. Mai, bei der Tribute-Night angesagt. Die band „Waterloo – A tribute To Abba“ entführt das Publikum in die 1970er Jahre, in denen die vier Schweden mit ihren einprägsamen Hits für Furore sorgten. Auch diesen Abend haben sich die Gäste des Vorjahrs gewünscht.

Zur Kult-Night kommen am Sonntag, 26. Mai, die Bananafishbones. Auf der Live-Bühne sind die drei Bad Tölzer in ihrem Metier. Kaum einer ihrer Zuhörer kann bei „Come to sin“ nicht mitsummen. Berühmt wurde der Song durch einen C&A-Werbespot, 1998 schaffte die Band damit deutschlandweit den Durchbruch. Mindestens ebenso bekannt ist ihr Gute-Laune-Hit „Easy Day“. Freilich kommen Sebastian und Peter Horn sowie Florian Rein auch mit neuen Liedern in den Kurpark.

Karten im Vorverkauf

gibt’s bei GAP-Ticket, beim Kreisboten und bei allen Stellen von München-Ticket. Im Vorverkauf werden wegen der Brandschutzauflagen nur 250 Festivalpässe – 33 Euro für alle drei Tage – und pro Abend nur 150 Einzelkarten, die zwischen 16 und 25 Euro kosten, ausgegeben. Wer sicher dabei sein will, muss sich also sputen. Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche gibt’s nur an der Abendkasse: Festivalpass 15 und Einzelkarten 8 Euro. Die Konzerte beginnen jeweils um 20.30 Uhr, der Einlass ab 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter finden diese im Richard-Strauss-Saal statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sportstars zum Anfassen: Magdalena Neuner und Martina Beck zeigen ihre Heimat
Eine Veranstaltungsreihe mit Promifaktor: Die Ex-Biathlon-Stars Magdalena Neuner und Martina Beck machen bei einem Wandertag mit. Doch es gibt noch weitere Höhepunkte …
Sportstars zum Anfassen: Magdalena Neuner und Martina Beck zeigen ihre Heimat
Mann (59) bedroht Busfahrer mit Messer, weil ihm der Fahrpreis nicht passte
Unglaublich, aber wahr: Ein Grainauer hat einen Busfahrer bedroht. Die Polizei konnte den Mann festnehmen. 
Mann (59) bedroht Busfahrer mit Messer, weil ihm der Fahrpreis nicht passte
Ehemalige Wetzstoa-Wirtschaft: An Ideen mangelt es nicht
In Ohlstadt wird ausgiebig über die Nutzung der ehemaligen Wetzstoa-Wirtschaft diskutiert. Aus Sicht von Rathauschef Christian Scheuerer darf der Faktor Zeit dabei keine …
Ehemalige Wetzstoa-Wirtschaft: An Ideen mangelt es nicht
Thai-König an der Zugspitze entdeckt - sein Outfit überrascht
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.
Thai-König an der Zugspitze entdeckt - sein Outfit überrascht

Kommentare