+
Die Polizei wurde zu einer Schlägerei unter Asylbewerbern gerufen.

Total betrunken

Schlägerei unter Asylbewerbern

Ein Chinese und ein Somalier, beide alkoholisiert, prügeln sich vor einer Flüchtlingsunterkunft. Ein anderer Somalier, ebenfalls betrunken, schlägt einer Frau auf den Kopf. 

Garmisch-Partenkirchen – Straftaten von Asylbewerbern haben am Wochenende die Garmisch-Partenkirchner Polizei beschäftigt. Am Sonntagfrüh gegen 0.45 Uhr hat ein Sudanese (24) eine 24-jährige Münchnerin auf dem Nachhauseweg in Garmisch-Partenkirchen angesprochen und festgehalten. Er schlug ihr unvermittelt auf den Kopf. Die junge Münchnerin blieb unverletzt und konnte flüchten. Im Rahmen der Fahndung stellten die Beamten den stark betrunkene Afrikaner in Tatortnähe. Sexuelle Anspielungen gegen die Frau von Seiten des Sudanesen soll es der Polizei zufolge zu keiner Zeit gegeben haben.

Zwischen einem 43-jährigen Chinesen und einem 19-jährigen Somalier ist es vor der Asylbewerberunterkunft am Samstagnachmittag zu einer Schlägerei gekommen. Beide waren alkoholisiert. Dabei schlug der Chinese dem Afrikaner mit der Faust ins Gesicht. Der Somalier musste ärztlich versorgt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht werden. Der Mann aus dem Reich der Mitte wurde vom Somalier angegangen, blieb aber unverletzt.  red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufschulsanierung: Wo kommen die Container hin?
Das Groß-Projekt steckt in den Startlöchern. Trotzdem gibt es noch Punkte, die bei der Generalsanierung der Berufschule geklärt werden müssen. Dazu zählt nicht nur der …
Berufschulsanierung: Wo kommen die Container hin?
Ohlstädterin tritt im Circus Krone auf
Für Miriam Brettschneider ist Dienstag, 20. Februar, ein ganz besonderer Tag. Die Elfjährige aus Ohlstadt tritt im Rahmen der Unicef-Kindergala im Circus Krone auf. Sie …
Ohlstädterin tritt im Circus Krone auf
Böse Überraschung für Unterammergau
Das hatte niemand kommen sehen: Der Kommunale Wohnungsbau in Unterammergau verursacht Mehrkosten von 70.000 Euro, verursacht durch den Untergrund.
Böse Überraschung für Unterammergau
Werdenfels Museum trumpft mit neuem Ausstellungsraum auf 
Das Werdenfels Museum in Garmisch-Partenkirchen wird seit Mai 2016 aufwändig saniert und erweitert. 2,8 Millionen Euro steckt der Landkreis in das Haus. Einen ersten …
Werdenfels Museum trumpft mit neuem Ausstellungsraum auf 

Kommentare