+
Der Eingang am Michael-Ende-Kurpark wird umgestaltet. Besucher können trotzdem vorbei. 

Kurzzeitige Sperrungen nicht ausgeschlossen

Erst der Eingang, dann der umstrittene Zaun: Das passiert am Kurpark-Gelände

  • schließen

Der Startschuss ist gefallen. Die Arbeiten am Kurpark im Ortsteil Garmisch laufen. Doch das Areal ist begehbar.

Garmisch-Partenkirchen – Das schwere Gefährt ist angerückt: Am Eingang des Michael-Ende-Kurparks in Garmisch-Partenkirchen wird seit kurzem fleißig an der Umgestaltung gearbeitet. „Gerade werden die Pflastersteine gesetzt“, erklärt Rathaussprecherin Ute Leitner. Auch wenn die Baustelle momentan recht brachial aussieht, ist der Kurpark „weiterhin geöffnet und begehbar“. Gäste müssen also keine Angst haben, im Frühling nicht durch den Haupteingang in die Grünanlage zu gelangen. Sie müssen lediglich an der Baustelle vorbei aufs Gelände gehen.

Das soll auch während der nächsten Bauabschnitte so bleiben. Um den 30. April etwa wird die Zimmermeistergasse in Angriff genommen. Dann pflastern die Bauarbeiter die schmale Strecke. Dort entsteht bekanntlich der Radschnellweg, der an einem neuen Zaun vorbei führt. Dieser hatte sich im Bauausschuss in Garmisch-Partenkirchen Mitte Januar als Zankapfel erwiesen. Er sorgte aufgrund seines Aussehens für Furore bei den Ortsparlamentariern. Mit der geplanten Höhe von zwei Metern waren nicht alle zufrieden gewesen. Auch die Optik strahle für manche durch die unregelmäßigen, zickzackförmigen Längsstäbe „eine Gefängnis-Atmosphäre aus“, wie Gemeinderätin Ursula Höger (SPD) meint. Der Zaun soll ab dem 20. Mai aufgestellt werden.

Im Zuge dieser Bauarbeiten „wird auch die Straße im Bereich hinter der Spielbank asphaltiert, da könnte es kurzweilig zu Sperrungen kommen“, sagt Leitner. Abgeschlossen wird die Umgestaltung der Sprecherin zufolge „im Laufe des Juni“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Behinderungen, Schmutz und Lärm: Uffings Zentrum wird zu Großbaustelle
1,5 Millionen Euro fließen ab September in die Murnauer Straße in Uffing – es wird im großen Stil gebaut. Auf Anlieger und Verkehrsteilnehmer warten Behinderungen, …
Behinderungen, Schmutz und Lärm: Uffings Zentrum wird zu Großbaustelle
Aufatmen in Soien: Mittagsbetreuung hat gute Chancen
Bürgermeisterin Gisela Kieweg hat genug Anmeldungen beisammen: Die gemeindliche Mittagsbetreuung der Grundschüler kann starten.
Aufatmen in Soien: Mittagsbetreuung hat gute Chancen
Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere - ihre Mutter hat‘s geahnt
Zweifaches Olympia-Gold, sieben Weltmeistertitel, einen Weltcup-Gesamtsieg – Laura Dahlmeier hat im Biathlon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Für weitere …
Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere - ihre Mutter hat‘s geahnt
Riegsee hat wieder einen Geldautomaten - aber mit happigen Gebühren
Die Riegseer Bürger können neuerdings im Ort wieder Geld aus einem Bankomaten ziehen. Doch die Gebühr pro Abhebung ist für Menschen mit kleinem Portemonnaie hoch.
Riegsee hat wieder einen Geldautomaten - aber mit happigen Gebühren

Kommentare