+
Blinde Zerstörungswut an den St.Anton-Anlagen.

Vandalen am Werk

St.-Anton-Anlagen demoliert: Polizei fahndet

Es ist das Werk von Vandalen: Unbekannte haben an den St.-Anton-Anlagen gewütet.

In den vergangenen Wochen ist es im Bereich der St. Anton-Anlagen wiederholt zu Sachbeschädigungen gekommen. Unter anderem wurden Bänke, Geländer und Zäune zerstört und das Holz teilweise in einer widerrechtlich angelegten Feuerstelle verbrannt. Der Markt Garmisch-Partenkirchen hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen in Verbindung zu setzen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umbau im Uffinger Rathaus: Verkehrsamt zieht um
Kurz und schmerzlos ging es ab, als der Gemeinderat Uffing jetzt den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedete. Geld steckt die Kommune unter anderem in das Projekt …
Umbau im Uffinger Rathaus: Verkehrsamt zieht um
Tourist macht fatalen Navi-Fehler - auf Skipiste gelandet
Da hätte er wohl lieber den Ortsbus genommen: Da ein Tourist sich auf sein Navi verließ, fuhr er bei Garmisch-Partenkirchen mit seinem Auto auf eine Skipiste.
Tourist macht fatalen Navi-Fehler - auf Skipiste gelandet
Kinder sexuell missbraucht: Mann (57) zu Bewährungsstrafe verurteilt
Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein 57-jähriger Mann am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf …
Kinder sexuell missbraucht: Mann (57) zu Bewährungsstrafe verurteilt
Neue Busfahrzeiten im Isartal sorgen für eine Welle des Protestes
Der neue Bus-Fahrplan zwischen Garmisch-Partenkirchen und Kochel sorgt für eine Protestwelle im Isartal: Es hagelt Brandbriefe.
Neue Busfahrzeiten im Isartal sorgen für eine Welle des Protestes

Kommentare