1. Startseite
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen
  4. Garmisch-Partenkirchen

Nur dünn bekleidet und mit Sneakers im Schnee unterwegs - Bergwacht rettet Mann von Zugspitze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuela Schauer

Kommentare

Am Seil durch den Schnee: Die Einsatzkräfte der Bergwacht bringen den Mann im Biwaksack zum Sonnalpin.
Am Seil durch den Schnee: Die Einsatzkräfte der Bergwacht bringen den Mann im Biwaksack zum Sonnalpin. © Bergwacht Garmisch-Partenkirchen

Ein Mann musste im Bereich des Schneefernerkopfs gerettet werden, weil er nicht mehr selbstständig absteigen konnte - wegen unangemessener Ausrüstung.

Garmisch-Partenkirchen – Schlechte Ausrüstung ist einem Mann am vergangenen Sonntag (31. Oktober) zum Verhängnis geworden. Ohne Licht, nur mit dünner Bekleidung und mit Sneakers war er im Bereich der Zugspitze unterwegs – bis er im Schnee stecken blieb und sich gezwungen sah, den Notruf abzusetzen. Die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen brachte den blockierten Mann aber wieder sicher ins Tal.

Garmisch-Partenkirchen: Mann bleibt nahe der Zugspitze im Schnee stecken

Die Alarmierung war kurz vor 17 Uhr eingegangen. Die Retter lokalisierten den Hilfesuchenden im Bereich des Schneefernerkopfs in felsdurchsetztem Gelände. Ein Mitarbeiter der Zugspitzbahn stieg für Erste Hilfe zu ihm auf. Derweil fuhr die Einsatzmannschaft mit drei Bergrettern per Seilbahn nach oben, die sich vom Sonnalpin den Weg durch teils hüfthohen Schnee bahnten.

Garmisch-Partenkirchen: Bergretter retten festsitzenden Mann nahe der Zugspitze

Gegen 18.30 Uhr erreichten sie den Mann. Vor Ort konnten die Bergretter den leicht Unterkühlten notdürftig mit warmen Getränken versorgen. Anschließend verpackten sie ihn in einen Biwaksack und schoben ihn gesichert am kurzen Seil durch den Schnee nach unten bis zum Sonnalpin, von dort ging’s mit der Seilbahn ins Tal. Der Einsatz endete gegen 20.30 Uhr.

Noch mehr Nachrichten aus der Region GAP lesen Sie hier. Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen GAP-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare