Auf der B2 

Geblitzt! 38-Jähriger rast mit 130 Sachen durch 70er-Bereich

Das wird teuer: Ein Österreicher ist beim Blitzmarathon beim Rasen erwischt worden. Er war deutlich zu schnell.

Garmisch-Partenkirchen - Die Verkehrsunfallstatistik zeigt: Zu schnelles Fahren ist die Hauptursache für schwere Verkehrsunfälle. Kaum zu glauben daher, was auf der B2 bei Garmisch-Partenkirchen geschehen ist: Der Spitzenreiter unter den Rasern, ein 38-jähriger Österreicher, den die Polizei während ihres Blitzmarathons am Mittwoch erwischt hat, fuhr statt 70 satte 130 Stundenkilometer. Ihn erwartet eine Strafe von 440 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und zwei Monate Fahrverbot.

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Büttner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Ein Dachs tobt sich derzeit am Garmischer Friedhof aus. Jetzt reagiert die Gemeinde und gibt Tipps. 
Dachs beschädigt Gräber am Garmischer Friedhof - so will man das Problem beheben
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Es war ein eindeutiges Ergebnis des Gemeinderates. Das Gremium hat entschieden, dass das Personal von GaPa-Tourismus auch künftig im Tarifvertrag bleibt. 
Rechtsformänderung von GaPa-Tourismus: Gemeinderat erfüllt Wunsch der Mitarbeiter 
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Lediglich zehn Prozent der Isartaler Vermieter sind im Internet buchbar. Eine neue Online-Offensive der Zugspitz Region soll das jetzt ändern. Beim zweiten Tourismustag …
Digitalisierungsoffensive im Landkreis: Unabhängig von Zeit und Raum
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft
Das Hickhack um die künftige Gastronomie in der Murnauer Staffelsee-Bucht schlug hohe Wellen. Nun haben sich die Wogen geglättet. Die Marktgemeinde unternimmt einen …
Neustart: Suche nach Kioskbetreiber läuft

Kommentare