+
Aus der Hand von Petra Behle nimmt Bernhard Kröll die Urkunde von Magdalena Neuner in Empfang.

Was war da los?

Hall of Fame: Festakt ohne Magdalena Neuner

Gemeinsam mit Michael Schumacher ist Magdalena Neuner in die Hall of Fame des Deutschen Sports aufgenommen worden. Beim Festakt in Marburg war sie jedoch nicht dabei. Wegen einer Erkrankung musste sie Zuhause bleiben.

Marburg – Die frühere Biathlon-Weltklasseathletin Magdalena Neuner aus Wallgau und Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sind am Montag offiziell in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen worden. „Beide haben in unvergleichlicher Weise ihre Sportarten geprägt und Millionen Menschen begeistert und mit Stolz erfüllt“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière bei einem Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Deutschen Sporthilfe in Marburg.

Die heute 30 Jahre alte Neuner ist die bisher erfolgreichste deutsche Biathletin. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver gewann sie zweimal Gold und einmal Silber. Zudem holte sie zwölf Weltmeistertitel. Die Teilnahme am Festakt musste die mittlerweile zweifache Mutter kurzfristig wegen einer Erkrankung absagen. Ex-Trainer Bernhard Kröll hatte die Laudatio für Neuner gehalten. Die Urkunde für sie nahm die frühere Biathletin Petra Behle in Empfang.

Neuner und Schumacher waren Anfang des Jahres bei einer Publikumswahl, bei der rund 180 000 Stimmen abgegeben worden waren, in die Ruhmeshalle des deutschen Sports gewählt worden. Ihr gehören nun insgesamt 110 Ausnahmeathleten an.  (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rost im Anflug
Das altehrwürdige Passionstheater in Oberammergau bekommt eine Frischzellenkur verpasst.
Rost im Anflug
Sensationssieg für Abfahrer Dreßen in Kitzbühel: So feiert ihn Neureuther
Thomas Dreßen hat die Weltcup-Abfahrt auf der berühmt-berüchtigten Streif in Österreichs Ski-Mekka Kitzbühel gewonnen. Es ist das wichtigste Rennen derr Saison. Zeuge …
Sensationssieg für Abfahrer Dreßen in Kitzbühel: So feiert ihn Neureuther
Zwangsräumung bei der Ersten Skischule Mittenwald! Bürgermeister: „Unschön, aber unvermeidbar“ 
Der Rechtsstreit zwischen der Marktgemeinde und der Ersten Skischule Mittenwald steuert auf sein brisantes Ende zu. 
Zwangsräumung bei der Ersten Skischule Mittenwald! Bürgermeister: „Unschön, aber unvermeidbar“ 
Wellen-Bau überzeugt auch Konservative
32 Ferienwohnungen samt Wellnessbereich sollen gegenüber der Werdenfelserei an der Alleestraße entstehen. Die Pläne dafür existieren es seit Langem. Jetzt hat der …
Wellen-Bau überzeugt auch Konservative

Kommentare