+
Einen neuen Pool mit Strömungskanal präsentiert Geschäftsführer und Inhaber Christian Wolf vom Hotel Obermühle. 

17-Millionen-Euro-Projekt: Die ersten Zimmer im Neubau eröffnet

Hotel Obermühle in Garmisch-Partenkirchen: Neubau auf der Zielgeraden

Kurz vor Weihnachten können Gäste des Hotels Obermühle in Garmisch-Partenkirchen die ersten Zimmer im Neubau beziehen. Gut 17 Millionen Euro investiert das Vier-Sterne-Superior-Haus in die Erweiterung und Modernisierung. 

Vier-Sterne-Superior-Haus an der Mühlstraße: das Hotel Obermühle.

Garmisch-Partenkirchen – Christian Wolf steht in der Penthouse-Suite. Von dort wird der Gast einen schönen Blick auf den Wank bis hinüber zur Ski-Sprungschanze haben. Noch aber wird in dem Neubau des Hotels Obermühle an der Mühlstraße in Garmisch-Partenkirchen gewerkelt. Im Januar/Februar soll alles fertig sein. Teile kann Geschäftsführer und Inhaber Wolf noch vor Weihnachten öffnen. 15 von 47 zusätzlichen Zimmern, um genau zu sein. Der Premium-Blick von der Penthouse-Suite hat seinen Preis. „Nicht unter 1000 Euro“, sagt der 36-Jährige. Doch das Vier-Sterne-Superior-Haus ist breit aufgestellt. „Wir haben knapp 15 verschiedene Preiskategorien.“

Bürgermeisterin Meierhofer: „Solche Hotels brauchen wir in Garmisch-Partenkirchen“

Im März rückten Architekten, Touristiker und Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) zum offiziellen Spatenstich an. Die Rathauschefin zeigte sich angetan von dem Projekt, fand es „großartig“, was Wolf auf die Beine stellt. „Solche Hotels brauchen wir in Garmisch-Partenkirchen. Die Gäste, die hier absteigen, sind das Klientel, das wir uns wünschen.“ Und sie lobte ihre Verwaltung, die die Genehmigungen so schnell wie möglich erteilt hatte. Für sechseinhalb Monate sperrte der Hotelchef die Obermühle zu. Er wollte den Gästen den Baustellenlärm nicht zumuten. Anfang Oktober nahm Wolf dann bereits die 80 renovierten Bestandszimmer wieder in Betrieb, genauso wie einen neuen Pool mit Strömungskanal und das Restaurant. Für Gäste, die sich bewegen möchten, gibt es einen 75 Quadratmeter großen Fitnessraum. Ein paar Etagen weiter oben wird es exklusiver. Dort entsteht der Executive SPA, der erst ab 18 Jahren zugänglich sein wird. Ein Infinity-Pool auf dem Dach mit Blick auf die Zugspitze sowie mehrere Saunen und ein „Eiskanal“ ergänzen das Wellness-Angebot. Überhaupt: Fitness, Gesundheit, Spa – diese Themen spielen künftig eine wichtigere Rolle in der Herberge an der Mühlstraße.

Neues Segment: Tagungen mit bis zum 100 Teilnehmern im Hotel möglich

Ein neues Segment ist der Tagungstourismus. Dafür gibt es künftig einen großen Raum, der mit Trennwänden unterteilt werden kann. Konferenzen mit bis zu 100 Teilnehmern sind dann in der Obermühle möglich. Die Nachfrage danach ist laut Wolf groß geworden.

Bislang arbeitete er mit 70 Beschäftigten, im nächsten Jahr soll die Zahl auf rund 90 wachsen. Ein Kernteam war während des Umbaus hinter den Kulissen weiter beschäftigt, etwa in der Verwaltung, im Marketing, in der Instandhaltung. Ein Teil der Mitarbeiter feierte Überstunden und künftigen Urlaub ab. Andere brachte die Obermühle für die Übergangszeit bei befreundeten Gastronomen oder Hoteliers unter. Mittlerweile sind laut Wolf 90 Prozent des Teams wieder da. „Wir haben auch viele neue Mitarbeiter gewonnen.“ Er legt Wert auf ein „faires und transparentes Miteinander“. Die Obermühle verfügt über mehr als 20 Mitarbeiterwohnungen.

2020: Ein Drittel der Zimmer für Gäste der Passionsspiele in Oberammergau belegt

Für die Sanierung und den Neubau waren 17 Millionen Euro geplant. „Das hat sich leicht erhöht.“ Die Mehrkosten liegen nach Wolfs Angaben „im unteren einstelligen Prozentbereich“, eine Größenordnung, die „wir wirtschaftlich vertreten können“.

2020 wird nicht nur der Neubau fertiggestellt, auch die Passion steht bevor. Rund ein Drittel der 140 Zimmer wird von Mai bis Oktober mit Gästen belegt sein, die sich die Spiele in Oberammergau ansehen.

Roland Lory

Das könnte Sie auch interessieren: 
Neues Hotel feiert Eröffnung - Werdenfelserei: Hommage an die Heimat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf A95: Autofahrer und Biker versuchen Ferienstau mit absurden Aktionen zu entkommen - Polizei baff
Ein Ferienstau am Wochenende verleitete Autofahrer auf der A95 bei Eschenlohe zu hochgefährlichen Aktionen. Die Polizei traute ihren Augen nicht.
Auf A95: Autofahrer und Biker versuchen Ferienstau mit absurden Aktionen zu entkommen - Polizei baff
Streit um Top-Grundstück am Staffelsee eskaliert: Uffing verbietet Holzhaus - Familie stellt Strafantrag
Der Streit um ein geplantes Holzhaus an einem Traum-Grundstück am Staffelsee gerät zu einer filmreifen Schlammschlacht: Eine neue Gemeinderatsentscheidung führt zu einem …
Streit um Top-Grundstück am Staffelsee eskaliert: Uffing verbietet Holzhaus - Familie stellt Strafantrag
aja-Hotel: Rückendeckung aus Ruhpolding
Zwischen Mittenwald und Ruhpolding gibt es viele Gemeinsamkeiten - nicht nur wegen des Hotelprojekts.
aja-Hotel: Rückendeckung aus Ruhpolding
Spatzenhausen – das Dorf in Frauenhand
Spatzenhausen ist das einzige Dorf im Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit zwei Frauen an der Spitze. Bürgermeisterin Aloisia Gastl bringt weiblichen Stil ins Rathaus. …
Spatzenhausen – das Dorf in Frauenhand

Kommentare