+

Ermittlungen laufen

In der Nähe der Flüchtlingsunterkunft Abrams: Mann onaniert auf offener Straße 

Er hatte offensichtlich ein dringendes Bedürfnis: Ein 26-Jähriger hat sich in einer Hofeinfahrt in Garmisch-Partenkirchen selbstbefriedigt. Und wurde dabei gesehen. 

Garmisch-Partenkirchen - Weil er einen Mann auf offener Straße onanieren sah, hat ein 51-jähriger Garmisch-Partenkirchner am Mittwochnachmittag die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten aufgrund dieses Hinweises daraufhin einen 26-jährigen Mann aus Nigeria festnehmen. Der Vorfall hatte sich in einer Hofeinfahrt an der Lazarettstraße ereignet und war auch durch eine weitere Augenzeugin bestätigt worden. Zu diesem Vorfall laufen derzeit die Ermittlungen der Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Murnauer Nordumfahrung in der Anfangsplanung - doch ist sie überhaupt sinnvoll?
Murnau steuert auf einen Verkehrskollaps zu. Als Heilsbringer wird der seit vielen Jahren ersehnte Bau einer Nordumfahrung gehandelt. Doch die Planungen dazu stehen erst …
Murnauer Nordumfahrung in der Anfangsplanung - doch ist sie überhaupt sinnvoll?
„No Racism“: Täter besprüht Schulcontainer und Tonnenhaus mit Schriftzügen 
Seine Botschaft ist angekommen. Doch der Sprayer hat mit seinen Schriftzügen an  Schulen in Garmisch-Partenkirchen vor allem Schäden hinterlassen. 
„No Racism“: Täter besprüht Schulcontainer und Tonnenhaus mit Schriftzügen 
Vierjährige von Geländewagen erfasst - Mädchen hat unfassbares Glück
Sie sah ihre Schwester und lief über die Straße. Die Kollision mit dem Auto in Garmisch-Partenkirchen überlebt die Vierjährige wie durch ein Wunder.
Vierjährige von Geländewagen erfasst - Mädchen hat unfassbares Glück
Tradition Bettelhochzeit: Ohlstadt feiert Misthaufen-Romantik
Eine Braut von eher herber Schönheit, ein Jawort auf dem Misthaufen und vor den Augen einer schrägen Gesellschaft: Die zweite Ohlstädter Bettelhochzeit entwickelte sich …
Tradition Bettelhochzeit: Ohlstadt feiert Misthaufen-Romantik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion