Ein Covid-19-Schriftzug auf weißem Hintergrund
+
Die Inzidenz hat die Marke 50 in Garmisch-Partenkirchen wieder überschritten.

Neue Infektionen

Nach Sprung über 50 am Mittwoch: Corona-Inzidenz im Landkreis wieder deutlich gesunken

  • Christian Fellner
    vonChristian Fellner
    schließen

Die Corona-Lage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen spannte sich kurzzeitig an. Am Mittwoch hat die Sieben-Tage-Inzidenz erstmals wieder die 50er-Marke überschritten. Doch schon am Donnerstag gibt es Entwarnung.

Update, 3. Juni, 6.57 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist wieder deutlich unter 50 gesunken. Sie liegt am Donnerstag nur noch bei 44,1. Diese Tendenz wird sich wohl auch in den kommenden Tagen fortsetzen.

Ursprüngliche Meldung vom 2. Juni, 12 Uhr: Garmisch-Partenkirchen - Gastgeber und Gastronomen werden mit Sorge auf die Corona-Kurve für den Urlaubslandkreis Garmisch-Partenkirchen blicken. Erstmals liegt am heutigen Mittwoch die Inzidenz im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wieder über der Marke von 50 bei exakt 52,0. Allerdings muss jetzt noch niemand wieder geschlossene Biergärten fürchten.

Corona in Garmisch-Partenkirchen: Inzidenz steigt wieder über 50

Drei Tage über 50 würden eine Rückkehr in strengere Regeln (unter anderem Essen gehen nur mit Termin und vorherigem Corona-Test) nach sich ziehen. Die Regelung würde auch erst mit einem Tag Übergangsfrist in Kraft treten.

Die Tendenz für die nächste Zeit sieht weiter auch nicht so schlecht aus. 31 Fälle fallen bald aus dem Sieben-Tage-Schnitt. Insofern sollte die Inzidenz wieder sinken, immer unter der Voraussetzung, dass die Zahl der Neuinfektionen stabil bleibt.

GAP-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer GAP-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Garmisch-Partenkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Video: Inzidenz erstmals wieder erhöht

Auch interessant

Kommentare