Die Pisten wären perfekt, doch niemand kann und darf darauf fahren: Das Skigebiet auf der Zugspitze bleibt in diesem Winter komplett geschlossen.
+
Die Pisten wären perfekt, doch niemand kann und darf darauf fahren: Das Skigebiet auf der Zugspitze bleibt in diesem Winter komplett geschlossen.

Bayerische Zugspitzbahn gibt Hoffnung auf

Keine Perspektive, große Unsicherheit: Endgültiges Saison-Aus auf der Zugspitze

  • Katharina Bromberger
    vonKatharina Bromberger
    schließen

Zumindest leise hat das Team der Bayerischen Zugspitzbahn bis zuletzt gehofft. Nun ist die Hoffnung gestorben. Es wird in diesem Winter keinen Skibetrieb auf der Zugspitze geben.

Garmisch-Partenkirchen – Pressemitteilungen sind in der Regel betont nüchtern und sachlich gehalten. Aus dieser Pressemitteilung aber liest man den Frust heraus, der die Mannschaft der Bayerischen Zugspitzbahn (BZB) seit Wochen und Monaten begleitet. Bis zuletzt hatten sie gehofft, auf der Zugspitze noch die Lifte einzuschalten – zumindest kurz. Nun verkündet die BZB das endgültige Saison-Aus. Mitte Februar hatte man bereits den Skibetrieb im Gebiet Garmisch-Classic für diesen Winter beerdigt.

Aus Sicht der Betreiber macht inzwischen ein derart später Start auch in Deutschlands höchstem Skigebiet keinen Sinn mehr. „Der organisatorische und wirtschaftliche Aufwand ist unter diesen Umständen nicht mehr tragbar“, heißt es in der Mitteilung von Pressesprecherin Verena Altenhofen. Zumal ein Start ab 18. April weiter fraglich bleibt. Anhaltende Unsicherheit, fehlende Perspektive und keinerlei Planungssicherheit nennt die BZB als ausschlaggebende Gründe für die Entscheidung.

BZB-Vorstand Stauch: „Katastrophalen Winter schnellstmöglich hinter uns lassen“

„Diesen katastrophalen Winter müssen wir schnellstmöglich hinter uns lassen“, sagt Vorstand Matthias Stauch. Er will sich auf den Betrieb im Frühjahr und Sommer konzentrieren, für den das Unternehmen bereits viele Anfragen erreichen. Sobald ein touristischer Betrieb erlaubt und Wanderwege geöffnet sind, wird die BZB – nach bewährten Hygiene- und Sicherheitskonzepten – die Seilbahn Zugspitze, die Wank-, Kreuzeck-, Alpspitz- und Hochalmbahn starten. Auch die Zahnradbahn wird dann wieder über die Talstrecke hinaus Richtung Gipfel starten. Der Sommer wird für das Unternehmen, das seinen Umsatz jeweils zur Hälfte im Winter und im Sommer generiert, wichtiger denn je. Zumal es nach aktuellem Stand keinerlei finanzielle Hilfen vom Staat für die Ausfälle durch die Corona-Pandemie erhält.

Auch den nächsten Winter hat die BZB hat bereits im Blick. Ein Datum für den Saisonstart auf der Zugspitze steht: Am 19. November 2021 soll das Skigebiet Zugspitze in Betrieb gehen und endlich wieder Skifahrer begrüßen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare